https://www.faz.net/-gzg-9hjp9

Unfallkommission auf Streife : Verkehrsdetektive in Warnjacken

  • -Aktualisiert am

Kein Schreibtischjob: Die Mitglieder der Unfallkommission inspizieren gefährliche Abschnitte, hier an der Mörfelder Landstraße. Bild: Cornelia Sick

Sie gehen dorthin, wo es besonders oft knallt. Damit es auf den Straßen weniger Opfer gibt, ist an den gefährlichsten Stellen regelmäßig ein Expertenteam im Einsatz.

          5 Min.

          An der Hausmauer des ehemaligen Sparkassengebäudes, mitten im Bankenviertel, sind die Spuren der Unfälle noch deutlich zu erkennen: weiße Schlieren auf dem Sandstein, schwarzer Abrieb, der Putz ist an einigen Stellen abgebröckelt. Stefan Rotter blickt auf das leerstehende Haus an der Ecke von Junghofstraße und Neue Mainzer Straße. „Hier sind die Autos in die Bank gekracht.“

          Der Leiter der städtischen Unfallkommission beobachtet bei einer Temperatur um den Gefrierpunkt den Verkehr. An der vielbefahrenen Straße im Schatten des Maintowers trägt Rotter eine orangefarbene Warnjacke und hält ein Klemmbrett in der Hand. Um ihn herum stehen ein halbes Dutzend Männer und eine Frau, die meisten ebenfalls mit Warnwesten, Schreibblöcken und Aktenmappen ausgestattet–der Rest seines Teams.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Zukunft der Menschheit : Eine Batterie für alles!

          Mit einem Handy fing alles an, inzwischen geben Autohersteller jährlich dutzende Milliarden dafür aus: Lithium-Ionen-Akkus treiben heute zahllose Geräte an. Die größte Zeit der Batterien steht aber noch bevor.