https://www.faz.net/-gzg-aaxku

2386 neue Corona-Infektionen : Sondertermine für Astra-Zeneca in Frankfurt

Astra-Zeneca in der Festhalle: Zum Impfen mit dem viel diskutierten Impfstoff gibt es am Wochenende zusätzliche Möglichkeiten. Bild: dpa

Die Inzidenz in Hessen ist zum Donnerstag abermals gestiegen. Kita-Träger wollen das Testen an ihren Einrichtungen ausweiten. Für Astra-Zeneca gibt es in Frankfurt zusätzliche Impfmöglichkeiten.

          2 Min.

          Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hessen steigt weiter an. Binnen 24 Stunden wurden den Behörden 2386 Fälle gemeldet, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts vom Donnerstag hervorgeht. Es gab weitere 16 Todesfälle, die mit dem Virus in Zusammenhang gebracht wurden. Die landesweite Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen, erhöhte sich auf 161,5 nach 156,8 am Vortag. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen insgesamt 249.343 Infektionen und 6691 Todesfälle registriert.

          Daniel Meuren
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          In den Regionen wies die Stadt Offenbach mit 292,4 die höchste Inzidenz auf. Über dem Wert von 200 lagen auch die Kreise Limburg-Weilburg (281), Hersfeld-Rotenburg (275) sowie Fulda (259,5). Die niedrigsten Werte wiesen der Kreis Bergstraße mit 96,5 sowie der Werra-Meißner-Kreis mit 99,4 auf.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Franz-Werner Haas

          CureVac-Chef Haas : Der Anwalt der mRNA

          CureVac-Chef Franz-Werner Haas brennt für die Technologie hinter dem Corona-Vakzin – dabei muss sich sein Impfstoff erst noch beweisen.