https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/aromatische-knubbel-aus-dem-erdreich-17811207.html

Wurzelgemüse Topinambur : Aromatische Knollen aus der Erde

Vielseitiges Erdgemüse: Je nach Sorte haben die Topinamburknollen eine gelbliche, bräunliche, rötliche oder violette Schale. Bild: McPHOTO / vario images

Bis vor einigen Jahren war Topinambur fast vergessen. Doch jetzt erlebt das nach einem indigenen Volk Brasiliens benannte Gemüse eine erstaunliche Renaissance – nicht nur in der Spitzengastronomie.

          3 Min.

          Diese kleinen Knollen haben schwere Zeiten hinter sich. Einst waren sie in ganz Europa beliebt und wurden als Nahrungs- und Futtermittel geschätzt. Doch dann wurden sie im 19. Jahrhundert von einem anderen Knollengemüse, der Kartoffel, verdrängt – und gerieten im Laufe der Jahrzehnte fast gänzlich in Vergessenheit. Kein Mensch aß mehr Rosskartoffeln, wie man sie auch nannte, in manchen Gegenden wurde höchstens noch Schnaps aus den kleinen Knubbeln gebrannt. Erst in jüngster Zeit erlebt das aus Amerika stammende und nach dem brasilianischen Volk der Tupinambá benannte Gemüse eine kleine Renaissance. Zunächst von innovativen Köchen wiederentdeckt, gibt es die aromatischen Knollen inzwischen auch wieder auf Wochen- und in Supermärkten – Topinambur ist endlich wieder da.

          Peter Badenhop
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Verdient hat es das Wurzelgemüse, dessen leicht süßlicher und intensiv eigenständiger Geschmack, der an Kartoffeln und Artischocken erinnert, ihm auch den Namen Erdartischocke – in England: Jerusalem artichoke – eingebracht hat, allemal. Denn zum einen ist Topinambur in der Küche unerhört vielseitig verwendbar, für Suppen ebenso wie als Püree, für Chips und Salat oder als Koch- und Bratgemüse. Zum anderen gelten die Knollen als besonders gesund. Sie wirken krebshemmend und antioxidativ, sie sind hilfreich bei der Gewichtsreduzierung und finden wegen ihres hohen Gehalts an Inulin seit mehr als 100 Jahren Verwendung in der flankierenden Behandlung von Diabetes.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Zeichen der Zeit: In Moskaus Straßen ist das „Z“ nicht so verbreitet, wie es die Staatspropaganda vermuten ließe.

          Russische Normalität : Moskau in Zeiten der „Spezialoperation“

          In der russischen Hauptstadt kehrt der Frühling ein, Restaurants sind gut besucht und in der Provinz, heißt es, habe sogar McDonald’s geöffnet. Nur in der Mittelschicht greift stille Verzweiflung um sich.
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis