https://www.faz.net/-gzg-9r5py

Architects for Future : „Im Bau hinterlassen wir Sondermüll“

  • -Aktualisiert am

Umweltschützerin: Vicky Metzen ist Architektin der Gruppe „Architects for Future“. Bild: Helmut Fricke

Die Umweltdebatte hat die Architekturbranche erreicht. Zu Recht, wie Unterstützer von Fridays for Future meinen. Denn das Baugewerbe ist für einen hohen CO2-Ausstoß mitverantwortlich.

          4 Min.

          Die Fridays-for-Future-Bewegung begann als Schülerprotest, mittlerweile gibt es zahlreiche Unterstützer aus der Wissenschaft. Und jetzt mischen auch noch Architekten mit?

          Genau, denn die Herausforderungen des Klimawandels sind so groß, dass sie in jedem Berufsfeld thematisiert werden müssen. Und Architektur, beziehungsweise die Bauindustrie, kann einen echten Unterschied in der Praxis machen. Die Aufgabe, die uns bevorsteht, ist so komplex, dass wir an jeder Stellschraube drehen müssen, die wir haben. Architektur und Bauwesen gehören auf jeden Fall dazu.

          Ist das Bauwesen denn tatsächlich so umweltschädlich?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Klärungsbedarf: Zübeyde und Peter Feldmann am Abend der Wiederwahl des Oberbürgermeisters

          Feldmann und die Kita-Affäre : Gut bezahlte Nebenrolle

          Als Zübeyde Temizel noch am Konzept für eine Kita in Wiesbaden gearbeitet haben soll, besichtigte Peter Feldmann schon die „Dostluk“-Baustelle in Frankfurt. Und das ist längst nicht die einzige Ungereimtheit in der Sache.