https://www.faz.net/-gzg-ag0hf

Architekt Michael Schumacher : „Datacenter sehen oft aus wie Gefängnisse“

Der Architekt Michael Schumacher spricht über seine Vorstellungen zur Stadtverschönerung. Bild: Lucas Bäuml

Der Architekt Michael Schumacher bemängelt, dass Supermärkte, Gewerbegebäude und Industriegebiete ästhetisch verkommen würden. Dabei sei es wichtig für die Lebensqualität, auch diese Bauwerke zu verschönern.

          5 Min.

          Herr Schumacher, in vielen Kommunen wird mit dreierlei Maß gebaut: In die Innenstädte wird viel investiert, in Wohngebieten einigermaßen architektonischer Aufwand getrieben, aber in den Gewerbegebieten wird so gebaut, dass man sich dort nicht aufhalten möchte.

          Inga Janović
          Wirtschaftsredakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
          Rainer Schulze
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Ja, weil es hässlich ist.

          Und warum ist das so?

          Das hat mit dem Motto "Geiz ist geil" zu tun. Es gab in Deutschland durchaus eine ansehnliche Infrastruktur-Architektur, schauen Sie sich einhundert Jahre alte Fabrikgebäude, Wasserwerke, auch viele Brücken an, oder im Taunus die kleinen Portale, unter denen die Zugänge zur Wasserversorgung liegen. Diese Bauten sind nicht nur technisch-funktional, sondern auch ästhetisch.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hauptsache auffallen: 2010 posierte Sebastian Kurz im Wahlkampf für den Gemeinderat im Kampagnenvideo „Schwarz macht geil“ – auf einem schwarzen Hummer vor dem Nachtclub Moulin Rouge in Wien.

          Sebastian Kurz : Im Geilomobil zur Macht

          Seinen rasanten Aufstieg hatte Sebastian Kurz immer auch seinem Netzwerk zu verdanken. Die jungen Männer halfen ihm seit Jahren, auch bei vielen Intrigen.

          Aufgemöbelte Oldtimer : Strahlende Schönheit mit glänzenden Kurven

          In der Autosattlerei Weil bekommen viele Oldtimer den letzten Schliff. Aber auch kaputte Motorradsitze werden repariert. Da reisen allein zum Probesitzen Kunden vom Bodensee nach Rockenberg.