https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/archaeologie-am-huehnerberg-in-kelkheim-fischbach-18492621.html

Forschung am Hühnerberg : Spuren bis 6000 vor Christus

Weites Land: Die Menschen der Steinzeit ließen sich am Hühnerberg bei Kelkheim-Fischbach nieder. Bild: Stadt Kelkheim

Archäologen haben den Hühnerberg bei Kelkheim-Fischbach untersucht und Spuren einer Siedlung der Steinzeit gefunden. Der Boden wurde dabei gar nicht geöffnet.

          3 Min.

          Schon mit dem Name gibt der „Hühnerberg“ einen Hinweis da­rauf, dass es dort für Archäologen interessant werden könnte. Mit Federvieh hat das Gebiet beim Kelkheimer Ortsteil Fischbach aber nichts zu tun. Der Name leitet sich wohl von „Hü­nen“ ab. Manche Historiker beziehen das auf Riesen, die nach volkstümlicher Vorstellung in der Vorzeit dort gelebt haben. Nach einer anderen Interpretation sind mit den Hünen Megalithen gemeint.

          Jan Schiefenhövel
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          In vorgeschichtlicher Zeit wurden große Steinblöcke aufrecht gestellt. Als Zeichen in der Landschaft sind sie unter der bretonischen Bezeichnung „Menhir“ oder dem deutschen „Hinkelstein“ be­kannt. Ein Grenzstein, der seit dem 18. Jahrhundert am Hühnerberg die Ge­markung Kelkheims markierte, wurde als „Hohestein“ bezeichnet und ist vermutlich ein Menhir aus alter Zeit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr sein „Baby“: Markus Keller hat die AfD verlassen.

          AfD-Gründer Markus Keller : „Der Zug ist längst abgefahren“

          Als vor zehn Jahren 18 Männer in Oberursel die AfD gründeten, war Markus Keller einer von ihnen. Die Gemäßigten wie er wurden schnell an den Rand gedrängt. Heute fühlt sich der ausgetretene Keller politisch heimatlos.
          Knappe Batterierohstoffe verteuern den Umstieg auf das Elektroauto.

          Elektroautos : Die neue Batterie-Hoffnung kommt aus China

          Werden Elektroautos unerschwinglich, weil die Rohstoffe für Batterien so teuer sind? Nicht unbedingt, der technische Fortschritt könnte das Problem lösen. Führend sind wieder mal Hersteller aus Fernost.

          Multizerkleinerer im Test : Die Idee ist nicht kleinzukriegen

          Küchenmaschinen nehmen viel Platz weg auf der Arbeitsfläche. Ein kleiner Food Processor wartet im Regal auf Arbeit. Meist ersetzt er Messer und Reibe. Multipro Go knetet sogar Teig.