https://www.faz.net/-gzg-9xsse

Arbeitsagentur und Corona : Wann können Unternehmen mit Geld rechnen, Herr Martin?

Leiters der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit Frank Martin im Gespräch zum Thema Kurzarbeit in Zeiten von Corona. Bild: Esra Klein

Die Corona-Pandemie zwingt zahlreiche Unternehmen, auf Kurzarbeit umzusteigen. Für die Bundesagentur für Arbeit stellt das eine besondere Herausforderung dar. Ein Gespräch mit dem Chef der Regionaldirektion Frank Martin.

          3 Min.

          Sie hatten in der vergangenen Woche 7300 Anfragen für Kurzarbeit. Bedeutet das, dass nun in mehr als 7000 Betrieben in Hessen Mitarbeiter in Kurzarbeit sind?

          Patricia Andreae

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Das können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau sagen. Die Zahl bezieht sich auf Betriebe, die im ersten Schritt Kurzarbeit angezeigt haben. Für Firmen ist gesetzlich ein dreistufiges Verfahren zwingend vorgeschrieben: Eine Kurzberatung durch uns, die auch telefonisch erfolgen kann, der formale Antrag und zeitversetzt dann die Abrechnung der tatsächlich von Kurzarbeit betroffenen Personen. Ich gehe aber davon aus, dass wir mittlerweile die Anzahl der 7300 Kurzarbeits-Anfragen weit überschritten haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Als hätte er sie gewonnen: Trump hält am 1. Juni vor der Kirche St. John in Washington eine Bibel hoch.

          Psychogramm eines Präsidenten : Krieg, bis ihn alle lieben

          Pandemie, Rassismus, Polizeigewalt – Amerika könnte einen Landesvater gebrauchen, der Trost spendet und Zuversicht verbreitet. Doch im Weißen Haus sitzt ein Narziss, der nur mit einer Person mitfühlt: sich selbst.

          Abwicklungsprobleme von Firmen : „Steuersenkung zum 1. Juli ist Irrsinn“

          Kern des Konjunkturpakets ist die befristete Senkung der Mehrwertsteuer. Der Starttermin in wenigen Wochen stellt die Wirtschaft jedoch vor hohe Hürden. Denn die Kataloge sind gedruckt und SAP-Experten nicht zu bekommen.

          Fahrbericht Audi A3 Sportback : Der arme Tankwart

          Der neue Audi A3 fährt großartig, auch und gerade mit dem kraftvollen Diesel. An der Zapfsäule glaubt der Fahrer an einen Fehler. Aber der Anschaffungspreis macht sprachlos.