https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/anzeige-gegen-vater-des-hanauer-attentaeters-wegen-stalking-18401352.html

Hanauer Terroranschlag : Neue Strafanzeige gegen Tätervater

Erinnerung an die Toten von Hanau: Die Namen der Opfer des Terroranschlags vom 19. Februar 2020 auf einem Wandbild in einem Hanauer Kulturzentrum Bild: Michael Braunschädel

Gegen den Vater des Attentäters von Hanau wird ermittelt. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob er eine Angehörige eines der Opfer seines Sohns bedrängt hat.

          1 Min.

          Gegen den Vater des Attentäters von Hanau, Hans-Gerd R., gibt es neue Ermittlungen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch auf Anfrage mitgeteilt haben. Eine Angehörige eines der Opfer der Tatnacht am 19. Februar 2020 hat Strafanzeige erstattet, die Staatsanwaltschaft prüft den Verdacht der Nachstellung nach Paragraph 238 des Strafgesetzbuchs, umgangssprachlich als Stalking bezeichnet. Das Polizeipräsidium in Offenbach berichtete von einem „Vorfall“ am Wochenende vor dem Wohnhaus einer Opferfamilie. Näheres wollte die Pressestelle nicht bekannt geben. Nach Angaben des Sprechers wurden „polizeiliche Maßnahmen“ zum Schutz der Angehörigen eingeleitet. Details wurden nicht genannt.

          Jan Schiefenhövel
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Nach der Vorschrift zur Nachstellung wird das Bedrängen oder Bedrohen verfolgt, wenn die Lebensgestaltung des Opfers dadurch eingeschränkt oder es verächtlich gemacht wird. Ein solches Verhalten wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren geahndet, in schweren Fällen von bis zu fünf Jahren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.

          Hertha nach dem Bobic-Rauswurf : Das Ende des Größenwahns

          Der „Big City Club“ ist mit dem Aus von Fredi Bobic endgültig Geschichte. Der neue Ansatz von Hertha BSC klingt gut, ist aber grotesk. Denn so wie der Klub nun werden soll, war er schon einmal.