https://www.faz.net/-gzg-9l4zi

Staatsgefährdende Tat? : Anti-Terror-Razzia in Hessen und Rheinland-Pfalz

  • Aktualisiert am

Anti-Terror-Einsatz in Rheinland-Pfalz und Hessen: Mehrere Verdächtige sollen festgenommen worden sein (Symbolbild). Bild: dpa

In Hessen und Rheinland-Pfalz hat eine Anti-Terror-Durchsuchung stattgefunden. Es gäbe den Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat.

          Polizisten haben am Freitagmorgen in mehreren Städten in Hessen und Rheinland-Pfalz Anti-Terror-Durchsuchungen vorgenommen. Es gehe um den Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt.

          Es handele sich um eine „größere Aktion“, die am Vormittag noch nicht abgeschlossen war. „Die Maßnahmen sind derzeit noch nicht abgeschlossen“, sagte die Sprecherin gegenüber der F.A.Z. Nähere Informationen, gegen wen sich die Durchsuchungen richteten und wie viele Verdächtige betroffen waren, gab es zunächst nicht.

          Zuvor hatte der Hessische Rundfunk darüber berichtet. Die Polizeiaktion soll sich demnach gegen mutmaßliche Islamisten richten. Es seien mehrere Verdächtige festgenommen worden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Anne Will diskutiert mit ihren Gästen über die Soli-Abschaffung

          TV-Kritik: Anne Will : Wiederbelebung der Neiddebatte

          Die SPD hatte bisher das einzigartige Talent, die Probleme ihrer Konkurrenz zu den eigenen zu machen. Bei der Debatte um den Solidaritätszuschlag scheint das anders zu sein, wie bei Anne Will zu beobachten war.
          Unser Sprinter-Autor: Sebastian Reuter

          F.A.Z.-Sprinter : Von wegen Kinderkram!

          Angela Merkel könnte in Biarritz noch eine tragende Rolle zukommen. Eltern sollten mit ihrem Nachwuchs über einen besonderen Mann sprechen. Und Glück stellt sich manchmal erst spät ein. Was sonst wichtig ist, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.