https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/anti-israel-kundgebung-in-frankfurt-die-wut-der-jungen-muslime-17346087.html

Nach Anti-Israel-Kundgebung : Die Wut der jungen Muslime

„Israel Kindermörder“ hallte es am Samstag durch die Frankfurter Innenstadt. Bild: Reuters

Viele junge Menschen aus Einwandererfamilien haben in Frankfurt gegen die israelischen Militärschläge gegen Gaza demonstriert. Ihrem Hass muss viel schneller entgegengewirkt werden.

          1 Min.

          Es waren auffallend viele junge Menschen aus Einwandererfamilien, die am Samstag zu der Demonstration gegen die israelischen Militärschläge gegen Gaza gekommen sind. Ihre Wut war enorm. „Israel Kindermörder“ hallten die Sprechchöre lautstark durch die Frankfurter Innenstadt, die Stimmung war aufgeheizt, aggressiv. Manche der Demonstranten trugen Schilder mit sich, die die israelische Regierung mit der Nazi-Diktatur gleichsetzten.

          „Stop doing what Hitler did to you“, hört auf, euch so wie Hitler zu verhalten, konnte man darauf lesen. Schwer zu ertragen war dieser Hass. Am Ende des Abends stoppte die Polizei eine Gruppe von Demonstranten, die sich auf den Weg zur Westend Synagoge gemacht hatte.* Was passiert wäre, hätten die Einsatzkräfte sie nicht aufgehalten, will man sich nicht ausmalen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Gendersprache : Warum geschlechtergerechte Sprache nicht gerecht ist

          Die sozialwissenschaftlichen Grundlagen für Gendersprache sind ausgesprochen dünn. Das hält viele Institutionen bislang nicht davon ab, der Bevölkerung nervtötende und unsinnige Sprachregeln aufzunötigen. Ein Gastbeitrag.