https://www.faz.net/-gzg-9lbz8

Der Anwalt der Anleger : „Eine europäische Bankenfusion wäre wunderbar“

Im Gespräch: Klaus Nieding, Vizepräsident der Aktionärsvereinigung DSW. Bild: Wonge Bergmann

Klaus Nieding ist Deutschlands bekanntester Anlegeranwalt und glaubt fest an ein Scheitern der Gespräche zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank. Für eine internationale Fusion würde er sogar eine Kröte schlucken.

          4 Min.

          Die Zahl der Kritiker eines Zusammenschlusses der Deutschen Bank und der Commerzbank scheint derzeit am Finanzplatz deutlich größer als die der Befürworter. Glauben Sie trotzdem, dass es zu der Fusion kommen wird?

          Daniel Schleidt

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass diese Gespräche zu dem Ergebnis führen, diese Fusion nicht umzusetzen. Es sprechen einfach viel zu viele wirtschaftliche Gründe gegen dieses Projekt. Beide Banken haben extreme Probleme, die sich nicht dadurch lösen lassen, dass man sie durch eine Fusion potenziert. Und die Synergien, die sich ergeben würden, sind im Wesentlichen Kostensynergien. Wir sprechen hier über die Freistellung Tausender Mitarbeiter, und ich gehe davon aus, dass der bislang kolportierte Abbau von rund 30.000 Stellen deutlich größer ausfallen wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.

          Wenn ein Siegertyp verliert : Trump, das Opfer

          Der Präsident wird das Weiße Haus rechtzeitig verlassen. Aber er wird niemals eingestehen, dass er die Wahl verloren hat. Denn er hat immer schon Lügen in neuen Lügen erstickt.
          Wohnungsbesichtigung? Nur mit einem guten Schufa-Score.

          Bonitätsprüfung : Schufa greift nun auch nach Kontoauszügen

          Der Spezialist für die Bewertung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern will immer mehr Daten abgreifen. Dabei ist er dabei so intransparent wie kaum ein Unternehmen. Geht er nun zu weit?