https://www.faz.net/-gzg-9r535

Staatsanwaltschaft Frankfurt : Anklage gegen Bundespolizisten wegen Körperverletzung

  • Aktualisiert am

Nötigung und Körperverletzung: Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Anklage gegen acht Polizisten erhoben (Symbolbild). Bild: dpa

Ein Drogenkonsument hat bei einer Durchsuchung durch die Frankfurter Polizei Widerstand geleistet und ist dabei verletzt worden. Doch die Beamten sollen keine ärztliche Hilfe geholt haben. Nun wird gegen sie ermittelt.

          1 Min.

          Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat gegen acht Angehörige der Bundespolizei am Frankfurter Hauptbahnhof Anklage wegen Verdachts auf Körperverletzung im Amt sowie Nötigung erhoben. Wie Oberstaatsanwältin Nadja Niesen am Freitag bekanntgab, sollen drei der zwischen 29 und 58 Jahre alten Beamten im Dezember 2017 zunächst in der B-Ebene einen 21 Jahre alten Drogenkonsumenten kontrolliert haben. Dabei soll der 21 Jahre alte Mann auch Widerstand geleistet haben. Später sei der Mann mit auf die Wache genommen worden, wo er den Angaben zufolge von weiteren Beamten ausgezogen wurde und zwei Stunden nackt in einer Zelle aushalten musste. In dieser Zeit habe sich der Mann vor Schmerzen gekrümmt, nachdem er sich bei der vorausgegangenen Auseinandersetzung einen Rippenbruch zugezogen habe, sagte Niesen.

          Obwohl er die Beamten mehrfach auf seine Schmerzen aufmerksam gemacht habe, sei von diesen keine ärztliche Hilfe veranlasst worden. Die Anklage gehe deshalb von Körperverletzung „durch Unterlassen“ aus. Das Landgericht Frankfurt wird voraussichtlich von Mitte Oktober an gegen die Beamten verhandeln.

          Ein Sprecher der Bundespolizei in Koblenz bestätigte auf Anfrage, dass der Vorfall im Frankfurter Hauptbahnhof von seiner Behörde zur Anzeige gebracht worden sei. Zu Einzelheiten der Anklage äußerte er sich jedoch nicht. Die Ermittlungen seien von der Frankfurter Polizei geführt worden - die Staatsanwaltschaft sei „Herrin des Verfahrens“.

          Weitere Themen

          Opel hält sich besser als Peugeot

          Verkäufe an Händler : Opel hält sich besser als Peugeot

          Die Opel-Mutter PSA hat im dritten Quartal etwas mehr umgesetzt als vor Jahresfrist. Mit Umsatzzahlen zu den Rüsselsheimern geizen die Franzosen. Beim Absatz sieht Opel aber klar besser aus als Peugeot.

          Großer Aufwand für kleine Bestellungen

          E-Commerce : Großer Aufwand für kleine Bestellungen

          Kein Brief, kein Paket – Lieferungen der Internetversender passen oft in keine Kategorie. Das erforderte eine Großinvestition in das Internationale Postzentrum am Flughafen.

          Topmeldungen

          Die typische Landschaft des Teufelsmoor bei Worspwede bei Bremen.

          Bedrohte Moorgebiete : Die unterschätzten Klimaretter

          Die Moore sind gefährdet. Immer mehr dieser Feuchtgebiete trocknen aus. Dabei sind sie für das Erdklima mindestens so wichtig wie unsere Wälder, wie zwei aktuelle Studien belegen.
          Mario Draghi und seine Nachfolgerin Christine Lagarde.

          Wechsel an der EZB-Spitze : Draghi und die Deutschen

          Nirgendwo ist EZB-Präsident Mario Draghi, der am 31. Oktober abtritt, auf so viel Protest gestoßen wie in Deutschland. Am Ende hat er die Macht der Europäischen Zentralbank überdehnt. Eine Bilanz.

          Video-Filmkritik: „Terminator 6“ : Killermaschinistinnen vor!

          Der sechste Film der „Terminator“-Reihe ignoriert die Teile drei, vier und fünf zugunsten einer gigantischen Karambolage zahlreicher Gegenwartsprobleme und Zukunftsaussichten: „Terminator: Dark Fate“ ist ein Katalog der Körperpolitik für Menschen und Maschinen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.