https://www.faz.net/-gzg-8jhc7

Bei Proben in Wetzlar : Andrea Berg verbrennt sich an Pyrotechnik

  • Aktualisiert am

Heiß: Andrea Berg baut gerne Pyrotechnik in ihre Shows ein. In Wetzlar ging das aber wegen einer Panne schief Bild: dpa

Andrea Berg baut gerne Pyrotechnik in ihre Shows ein. In Wetzlar ging das aber wegen einer Panne schief: „Ich spürte plötzlich einen höllischen Schmerz.“

          Schlagersängerin Andrea Berg hat bei einem Bühnenunfall am Samstagabend Verbrennungen an Arm und Schulterblatt erlitten. Wegen eines technischen Fehlers der Pyrotechnik wurde sie von einer Feuerfontäne getroffen, wie ihr Management am Montag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Die „Bild“-Zeitung hatte zuvor darüber berichtet. Der Abschusswinkel des Pyroeffekts sei falsch gewesen. Der Unfall ereignete sich in Wetzlar bei der Vorpremiere ihrer großen „Seelenbeben“-Tournee.

          Auf einem Video, das die Zeitung online veröffentlichte, ist zu sehen, wie die Sängerin getroffen wird. „Ich konnte meinen Kopf gerade noch zur Seite werfen“, so die Sängerin. „Ich spürte plötzlich einen höllischen Schmerz.“

          Sängerin setzt Tour fort

          Aber wenn man als Künstler auf der Bühne stehe und die Fans vor sich sehe, dann schieße das Adrenalin hoch und man vergesse alles. „Ich habe einfach weitergesungen.“ Erst in der Pause habe sie die Verletzung versorgen lassen.

          Die lokale Verbrennung, die nach Angaben des Managements der Sängerin zweiten und dritten Grades ist, hindert Berg allerdings nicht daran, ihre Tour fortzusetzen. Auch mehrere in nächster Zeit geplante Open-Air-Auftritte der Sängerin seien nicht in Gefahr.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Supercomputer Summit von IBM

          KI statt Simulation : Den Superrechnern geht die Luft aus

          Die Leistung von Supercomputern wächst kaum noch. Der Grund ist die fatale Fokussierung auf Künstliche Intelligenz. Numerische Verfahren gelten als „unsexy“.
          Das Faxgerät ist eine schnelle Alternative, wenn die E-Mail aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht genutzt werden kann

          In puncto Datensicherheit : Fax schlägt E-Mail

          Anwälte, Ärzte, Krankenversicherer weigern sich immer häufiger, E-Mails zu verschicken – aus Gründen des Datenschutzes. Das gute alte Faxgerät erlebt ein Comeback.

          Dortmunder Kampfansage : „Wir wollen Barcelona wehtun“

          Für das Champions-League-Duell mit dem FC Barcelona hat sich der BVB einiges vorgenommen. Die Borussia hofft dabei auf ein Fußball-Fest mit Happy End. Doch etwas dürfte die Dortmunder Vorfreude gehörig trüben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.