https://www.faz.net/-gzg-9ketp

Caterer André Schellenberg : „Fünf Euro sind die magische Grenze“

„Ein Koch muss Karotten nicht selbst schälen“: Schellenberg in der Kantine der Compass-Zentrale Bild: Wonge Bergmann

Kein Caterer verköstigt in Deutschland mehr Leute als die in Eschborn ansässige Compass Group. Der kulinarische Direktor André Schellenberg spricht über Currywurst, die Verantwortung für Lebensmittel und die Wünsche der Gäste.

          5 Min.

          Herr Schellenberg, als Koch gehören Sie einem Berufsstand an, der sehr gefragt ist heute. Sie könnten wahrscheinlich arbeiten, wo Sie wollen, in jedem Restaurant, und Sie tun es bei einem Catering-Unternehmen, das in Deutschland 200.000 Gäste am Tag bedient. Wie kam es dazu?

          Jacqueline Vogt

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ich liebe es zu reisen, ich begegne gerne Menschen, ich liebe Aromen. All das hat mich zu meinem ursprünglichen Berufswunsch gebracht. Mein Weg ging über viele Stationen, Kreuzfahrtschiffe, Restaurants in verschiedenen Ländern, bevor ich hier ankam. Ich habe angefangen zu arbeiten, dann in Irland Hotel- und Catering-Management studiert, bevor ich weitergemacht habe.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trumps Gegner : Obama ist wieder da

          Viele vermissen einen Staatsmann wie Barack Obama. Im Zuge der Unruhen gilt das umso mehr. Der frühere Präsident steht für ein anderes Amerika und teilt gegen seinen Nachfolger Donald Trump aus. Kann das gutgehen?