https://www.faz.net/-gzg-ae4s8

Darmstädter Lehre : Lektionen in Glücklichsein

  • -Aktualisiert am

Auch im vergangenen Sommersemester sind die meisten Hörsäle an deutschen Hochschulen leer geblieben. (Symbolbild) Bild: dpa

Nicht erst seit Corona sind Seminare zur mentalen Gesundheit gefragt. Nun ist die Thematik auch an der TU Darmstadt präsent. Und viele Studenten lassen sich zeigen, wie man glücklicher wird.

          4 Min.

          Als die US-amerikanische Psychologieprofessorin Laurie Santos ihre Kurse über die Wissenschaft des Wohlbehagens online stellte, konnte sie nicht ahnen, was sie an der Yale University auslösen würde. Der Gedanke an eine Pandemie war noch fern; die Yale-Dozentin reagierte vielmehr auf die wachsende Zahl ihrer Studenten, die wegen Angst und Depressionen auffielen. Innerhalb kurzer Zeit wurde Santos’ Angebot zum meistgefragten Kurs in der dreihundertjährigen Geschichte der ehrwürdigen Uni. Und seit das Coronavirus die Welt im Griff hat, werden ihre Onlinehilfen auf der ganzen Welt millionenfach angeklickt.

          Für Martin Adam, der 2016 als Doktorand an die TU Darmstadt kam und mittlerweile an seiner Habilitation schreibt, sind Santos’ Seminare Vorbild. Der Wirtschaftsinformatiker hat einen Masterkurs konzipiert, der sich „Wohlbefinden verbessern mit Data Analytics“ nennt und der im Sommersemester viele TU-Studenten begeistert hat. In seinem Zoom-Kurs verbindet Adam Fragen der mentalen Gesundheit mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, untermauert durch Datenanalyse. Das scheint einen Nerv zu treffen: „80 Studierende wären im ersten Turnus schon ein enormer Erfolg gewesen“, sagt er. Doch es meldeten sich 113 Studenten an. Darunter nicht nur angehende Wirtschaftsinformatiker und -ingenieure, sondern auch Immatrikulierte aus Fächern wie Innovation Management und Entrepreneurship, Hörer des Studium generale sowie Gäste aus Pädagogik und Psychologie. Die Auswirkungen der Pandemie und zunehmender Erfolgsdruck im Studium sind Gründe dafür. „Viele Studierende verspüren aber auch einen Drang nach Persönlichkeitsentwicklung“, sagt Adam.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christian Lindner beim FDP-Parteitag am Sonntag in Berlin.

          FDP vor der Wahl : Lindner will Stimmen aus Überzeugung, nicht aus Kalkül

          Die Freidemokraten sinnieren darüber, wer sie wählt und warum. Aus Taktik sollten die Leute nicht für die FDP stimmen, sagt Parteichef Lindner. Doch die Vorzeichen haben sich während des Wahlkampfs dramatisch verändert.
          Armin Laschet am Samstag in Warendorf

          Bundestagswahl : Was Laschet falsch macht und was richtig

          Der Kandidat der Union will auf einer Welle des Vertrauens ins Kanzleramt reiten. Das ist ein wenig, als würde die Bahn mit Pünktlichkeit werben. Oder Tinder mit ewiger Treue.