https://www.faz.net/-gzg-9au7q

Flugabbruch : Airbus muss nach Kollision mit Vögeln umdrehen

  • Aktualisiert am

Gefährlicher Schwarm: Ein Lufthansa-Maschine musste wegen Vogelschlags den Flug abbrechen (Symbolbild). Bild: Picture-Alliance

Eine Maschine der Lufthansa musste kurz nach dem Start in Frankfurt umdrehen. Grund waren Vögel, die in die Turbine gesogen wurden. Die Fluggäste blieben unverletzt.

          1 Min.

          Wegen eines Vogelschwarms ist eine Lufthansa-Maschine kurz nach dem Start umgedreht und wieder am Frankfurter Flughafen gelandet. Weil Vögel in die Turbine eines Triebwerks gesogen wurden, habe die Crew Luftnotlage erklärt und das Triebwerk ausgeschaltet, sagte ein Sprecher der Lufthansa am Montag. Die Zeitungen der VRM hatten zuerst darüber berichtet. Der Vorfall war am Freitag.

          Die Maschine vom Typ Airbus A321 mit der Flugnummer DLH 612 sei um 14:08 Uhr mit 186 Passagieren in Richtung Baku in Aserbaidschan aufgebrochen. Über Büttelborn im Kreis-Groß-Gerau sei das Flugzeug umgedreht und schon 14 Minuten nach dem Start wieder sicher gelandet. Er würde „nicht von einer Notlandung reden“, sagte der Sprecher. Passagiere und Crew seien zu keiner Zeit in Gefahr gewesen. Die Passagiere konnten noch am Freitag mit einem anderen Flugzeug in Richtung Baku fliegen.

          ## Ansprechpartner - Lufthansa, +49 69 6962999

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Johnson war nach dem Benn Act verpflichtet, bei der EU um eine weitere Verlängerung der Austrittsfrist um drei Monate zu bitten, sofern bis zum Samstag kein Deal gebilligt war.

          Boris Johnson : Widerwillige Bitte um Brexit-Aufschub

          Wie es das Gesetz verlangt, hat die britische Regierung in einem Brief den Aufschub des Brexit angefordert. Boris Johnson hat den Brief jedoch nicht unterschrieben – und einen weiteren hinterhergeschickt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.