https://www.faz.net/-gzg-9c9zw

Revision abgelehnt : Haftstrafe nach tödlicher Messerattacke im Flüchtlingsheim

  • Aktualisiert am

Tödliche Messerattacke: Das Urteil gegen einen jungen afghanischen Asylbewerber ist rechtskräftig. Bild: dpa

Die Haftstrafe gegen einen Asylbewerber aus Afghanistan wegen Totschlags ist rechtskräftig. Der 19 Jahre alte Mann hatte einen Gleichaltrigen im Flüchtlingsheim erstochen.

          1 Min.

          Die Haftstrafe wegen Totschlags für einen 19 Jahre alten Asylbewerber aus Afghanistan ist rechtskräftig. Das Landgericht Fulda teilt am Freitag mit, der Bundesgerichtshof habe die Revision des Angeklagten verworfen. Die Überprüfung des Urteils habe keinen Rechtsfehler zum Nachteil des Beschuldigten ergeben. Der damals 18 Jahre alte Mann war am 28. Dezember 2017 nach Jugendstrafrecht zu vier Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden.

          Der junge Mann aus Afghanistan hatte am 4. Juli 2017 im osthessischen Hünfeld einen gleichaltrigen Landsmann erstochen. Beide hatten in einer Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Hünfeld gewohnt. Hintergrund der Tat war offenbar ein sexueller Missbrauch durch das spätere Opfer.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Amtsinhaber Andrzej Duda am Tag der Stichwahl mit seiner Frau Agata Kornhauser-Duda und Tochter Kinga Duda.

          Prognosen zur Präsidentenwahl in Polen : Duda liegt sehr knapp vorn

          Auf Amtsinhaber Andrzej Duda entfallen laut Prognosen bei der Stichwahl um das Präsidentenamt 50,4 Prozent der Stimmen, sein Herausforderer erhält 49,6 Prozent. Trotz des ungewissen Ausgangs hält Duda eine Siegesrede. Die Opposition will das Wahlergebnis anfechten.

          Donald Trump und die Wahrheit : Der Lügenpräsident

          Verzerrungen, Halbwahrheiten, Übertreibungen: Ein Team der „Washington Post“ hat Donald Trumps Falschaussagen seit seiner Amtseinführung dokumentiert. Es kommt zu einem erschütternden Befund.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.