https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/aerzte-muessen-bewertungen-auf-portalen-akzeptieren-16748791.html

Oberlandesgericht Frankfurt : Ärzte müssen Bewertungen auf Portalen akzeptieren

  • Aktualisiert am

Wenn Bewertungen die Grenze zur Schmähkritik nicht überschreiten, müssen Portalbetreiber sie nicht löschen. (Symbolbild) Bild: Picture-Alliance

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat entschieden: Ärzte dürfen die Löschung von negativen Bewertungen auf Portalen nicht verlangen.

          1 Min.

          Mediziner müssen einem Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt zufolge Nutzerbewertungen auf Ärztebewertungsportalen hinnehmen. Das gilt zumindest dann, wenn die Meinungsäußerungen die Grenze zur Schmähkritik nicht überschreiten und nach einem Praxisbesuch abgegeben wurden, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Urteil hervorgeht. (Az. 16 U 218/18)

          Geklagt hatte eine Augenärztin aus Hessen. Sie wollte eine negative Bewertung löschen lassen und den Namen des Urhebers wissen. Als der Portalbetreiber das verweigerte, wollte sie die gesamten Daten zu ihrer Praxis aus dem Portal löschen lassen.

          Die Löschung ihrer Basisdaten dürfe sie nicht verlangen, entschied nun das Gericht: Auch ohne Zustimmung der Ärztin liege hier eine rechtmäßige Datenverarbeitung vor. Ein Ärztebewertungsportal erfülle „eine von der Rechtsordnung gebilligte und gesellschaftlich erwünschte Funktion“. Auch die Löschung der Bewertung dürfe sie nicht verlangen: Die Ärztin werde dadurch nicht rechtswidrig in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt und der Bewertung liege ein realer Besuch in der Praxis zugrunde.

          Weitere Themen

          Seltene Natur im Grenzgebiet

          Der Wandertipp : Seltene Natur im Grenzgebiet

          Einst von Menschen geschaffen, wurden ­Wiesbüttsee und -moor im Spessart zu bedeutenden Biotopen im Wald- und Grenzreich zwischen Hessen und Bayern.

          Wie Sie Mückenstiche klein halten

          FAZ Plus Artikel: Geht doch! : Wie Sie Mückenstiche klein halten

          Golfballgroße Mückenstiche müssen nicht sein. Hier kommt ein heißer Tipp für alle, die in lauen Sommernächten – und in den Tagen danach – besonders leiden. Obacht, wer dabei nicht richtig aufpasst, leidet auch!

          Topmeldungen

          Die EU-Länder haben sich vorgenommen, ihren Gasverbrauch um mindestens 15 Prozent zum Frühling zu reduzieren.

          Standpunkt : Wo ist die Energiestrategie gegenüber Russland?

          Es ist, als spielte Europa Schach mit bereits festgelegten Zügen, unfähig, auf Russlands Vorgehen zu reagieren. Dabei gibt es die Möglichkeit, das Heft des Handelns zu übernehmen. Ein Gastbeitrag.
          Eine Mücke saugt Blut.

          Geht doch! : Wie Sie Mückenstiche klein halten

          Golfballgroße Mückenstiche müssen nicht sein. Hier kommt ein heißer Tipp für alle, die in lauen Sommernächten – und in den Tagen danach – besonders leiden. Obacht, wer dabei nicht richtig aufpasst, leidet auch!

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.