https://www.faz.net/-gzg-ab4tm

Sperrung aufgehoben : A5 nach Lastwagenunfall wieder frei

  • Aktualisiert am

Dicht: Polizeiwagen sperren eine Autobahn Bild: dpa

Die Sperrung der A5 in der Wetterau ist aufgehoben. Nach einem Lastwagenunfall war die Autobahn sechs Stunden unpassierbar.

          1 Min.

          Bei einem Zusammenstoß zweier Lastwagen am Mittwochmorgen auf der Autobahn 5 im Wetteraukreis sind die beiden Fahrer verletzt worden, einer von ihnen schwer. Ein 47 Jahre alter Mann sei im Führerhaus seiner Sattelzugmaschine eingeklemmt worden und habe von der Feuerwehr befreit werden müssen, teilte die Polizei in Friedberg am Mittwoch mit. Mit einem Rettungshubschrauber sei er in ein Krankenhaus geflogen worden. Der andere Lkw-Fahrer im Alter von 35 Jahren erlitt leichte Verletzungen.

          Die Autobahn wurde nach dem Unfall fast sechs Stunden lang in
          Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt, es kam zu langen Staus. Zeitweise stand die Blechkolonne laut der Polizei auf über 15
          Kilometern bis zur Anschlussstelle Fernwald.

          Beide Lkw waren hintereinander bei Butzbach auf der rechten Spur in Richtung Frankfurt gefahren, als der 35 Jahre alte Fahrer sein Gefährt wegen stockenden Verkehrs bremste. Laut den ersten Ermittlungen bemerkte dies der andere Lastwagenfahrer  zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine der Zugmaschine abgerissen, der angehängte Tieflader blieb auf der Fahrbahn stehen.


          Nach der stundenlangen Vollsperrung wurde zur Mittagszeit ein Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben. Die Aufräumarbeiten dauerten weitere Stunden, auch weil bei dem Unfall Diesel ausgelaufen war. Die letzte Sperrung wurde schließlich gegen 17 Uhr aufgehoben.

          Weitere Themen

          Pionierleistungen Video-Seite öffnen

          Upländer Molkerei : Pionierleistungen

          Die Geschäftsführerin der Upländer Bauernmolkerei. Katrin Artzt-Steinbrink, spricht über die eigenen Pionierleistungen und den Weg in die Zukunft.

          Topmeldungen

          DFB-Liebling Robin Gosens : „Zwick mich mal“

          Die Geschichte von Robin Gosens gibt es eigentlich nicht mehr: Von einem, der auf dem Dorfplatz entdeckt wurde und nun bei der EM für überwältigende Momente sorgt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.