https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/a45-verrutschte-lastwagen-ladung-an-ruhebank-festgebunden-18078313.html

Kreativer Fahrer an A45 : Verrutschte Lastwagen-Ladung an Rastplatzbank festgebunden

  • Aktualisiert am

Zugkraft: Bevor die Ladung vom Lastwagen rutschte, band sie der Fahrer mit Gurten an diesem Rastbank an der A45 fest Bild: Polizei MH

Ein mit tonnenschweren Trapezblechen beladener Lastwagen hat auf der A45 in Mittelhessen für Aufregung gesorgt: Ladung drohte abzurutschen. Der Fahrer wusste sich aber unkonventionell zu helfen.

          1 Min.

          Weil tonnenschwere Trapezbleche von seinem Lastwagen zu rutschen drohten, hat ein Chauffeur auf der A45 außerplanmäßig einen Parkplatz anfahren müssen. Zuvor hatten schon besorgte Autofahrer die Polizei alarmiert. Bevor eine Streife den in Richtung Hanau gesteuerten Lastwagen aus Rumänien einholen konnte, war dessen Fahrer schon auf den Parkplatz abgebogen.

          Dort sahen die Beamten den Grund der Schwierigkeiten - und wurden Zeugen der Kreativität des Fahrers: Um das Abrutschen der Ladung zu verhindern, zurrte er sie mit Gurten an einem einbetonierten Tisch nebst zwei Ruhebänken fest. Die Streife der Autobahnpolizei staunte nicht schlecht, wie es im Polizeibericht weiter heißt.

          Die Polizisten nahmen den Lastwagen näher in Augenschein und erkannten: "Die Kombination aus der falschen Ladungssicherung mit einer rechteckigen Holzkonstruktion und deren Fixierung mit Metallbändern, die dem Gewicht der Bleche nachgaben und eingeknickt waren, und einem für diese Art von Transporten nicht geeigneten Sattelauflieger, brachte die Ladung in die gefährliche Schieflage." Um Abhilfe zu schaffen, wurde ein Kran an den Parkplatz beordert. Er lud die oberen Trapezbleche um und der Fahrer durfte seine Reise fortsetzen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Anshu Jain war eine so leidenschaftliche wie umstrittene Führungsfigur.

          Zum Tode Anshu Jains : Ein Treiber und Getriebener

          Als Co-Vorstandsvorsitzender verkörperte Anshu Jain über viele Jahre das Investmentbanking einer Deutschen Bank, die mit den amerikanischen Riesen der Branche wetteifern wollte. Nun ist er mit 59 Jahren gestorben.
          Videokonferenz zwischen Joe Biden und Xi Jinping im November 2021.

          China und Amerika : Ist ein Krieg noch zu vermeiden?

          Ob und wie sich der Wettkampf der Systeme kontrollieren lässt, wird öffentlich bislang kaum debattiert. Der Weckruf des ehemaligen australischen Premierministers Kevin Rudd ist angesichts der Taiwankrise aktuell wie nie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.