https://www.faz.net/-gzg-y3y5

Zu Gast bei „3 kluge Köpfe“ : Volker Bouffier, hochprominenter Besuch bei 3 kluge Köpfe

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Fast genau ein Jahr ist es her, dass Roland Koch für viele überraschend seine politischen Ämter niederlegte und Volker Bouffier seine Nachfolge antrat. Zuvor war Bouffier elf Jahre lang hessischer Innenminister. Er berichtet bei „3 kluge Köpfe“ aus seinem Leben als Politiker und Familienmensch.

          1 Min.

          Werner D'Inka, Herausgeber der FAZ, und Peter Lückemeier, FAZ-Lokalchef haben diesmal Ministerpräsident Volker Bouffier eingeladen. Der Job des Ministerpräsidenten sei jedoch ganz anders, erzählt der 59jährige den beiden Moderatoren. Sein Verhältnis zu Angela Merkel bezeichnet Ministerpräsident Volker Bouffier als „gut und offen“. Zu Schulzeiten engagierte sich Volker Bouffier nicht nur als Schülersprecher an der Herderschule in Gießen, er trat auch in die Partei ein, für die sich schon sein Großvater engagierte, die CDU.

           

          Im Gespräch mit den beiden Moderatoren kommt jedoch auch der Privatmensch Volker Bouffier zum Vorschein. Für ein Leben nach der Politik wünscht sich Volker Bouffier daher neben Ruhe und Gesundheit vor allem viele Bücher. Freuen Sie sich im Mai auf eine spannende Unterhaltung mit einem sehr privaten Ministerpräsidenten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.