https://www.faz.net/-gzg-16oxy

Zu Gast bei „3 kluge Köpfe“ : Susanne Fröhlich: „Anwältin aller Moppeligen“

  • Aktualisiert am

Susanne Fröhlich Bild: rheinmaintv

Die Autorin Susanne Fröhlich zu Besuch bei Werner D'Inka und Peter Lückemeier: „Entspannt Euch“ rät sie. „Die Lebenszeit ist zu schade, um jahrelang Diäten zu machen“.

          1 Min.

          Werner D'Inka, Herausgeber der F.A.Z., und Peter Lückemeier, Lokalchef, sprechen in der monatlichen Sendereihe „3 kluge Köpfe“ gemeinsam vor laufender Kamera. Diesmal haben die beiden Susanne Fröhlich eingeladen, langjährige Radiomoderatorin und derzeit als Gastgeberin der MDR-Sendung „Fröhlich lesen“ sowie als Buchautorin bestens ausgelastet.


          2004 traf die gebürtige Frankfurterin mit „Moppel-Ich“ den Nerv aller, die mit überflüssigen Pfunden kämpfen. Ihnen machte sie Mut auf eine erfolgreiche Diät.

          Ganz frisch erschienen ist die Fortsetzung „Und ewig grüßt das Moppel-Ich“, mit diesem Buch rechnet Fröhlich jedoch mit dem Schlankheits-Wahn ab, auch mit ihrem eigenen.

          „Entspannt Euch“ rät die „Anwältin aller Moppeligen“. „Die Lebenszeit ist zu schade, um jahrelang Diäten zu machen“. Damit hält die Mutter zweier Kinder und Journalistin den Schlankheits-Wahn für genauso überflüssig wie Botox. Das testete Susanne Fröhlich im Selbstversuch.
          Die Ergebnisse des Versuchs gibt es in dieser äußerst munteren und erkenntnisreichen Ausgabe von „3 kluge Köpfe“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Corona-Impfung am Freitag in Bremen

          F.A.S. exklusiv : Politiker wollen Impfwillige belohnen

          Unionspolitiker möchten Vorteile für Geimpfte zulassen. Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats spricht von einer moralischen Pflicht, sich impfen zu lassen, aber keiner gesetzlichen Impfpflicht.
          Übernimmt in einer chaotischen Zeit: Fabian Billing wird der neue Deutschland-Chef bei McKinsey.

          Fabian Billing : Der Neue bei McKinsey

          Fabian Billing leitet von März an das Deutschland-Geschäft der Strategieberatung. Der 46-Jährige übernimmt in einer schwierigen Phase und soll das Geschäft stark ausbauen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.