https://www.faz.net/-gzg-9sgb1

Kurioser Fund : 250 Kilogramm schwerer Tresor in Teich entdeckt

  • Aktualisiert am

Mutmaßlicher Raub: Geheimnisvoller Tresor-Fund in einem hessischen Löschteich wirft viele Fragen auf (Symbolbild). Bild: Reuters

Geheimnisvolle Entdeckung in Hessen: Bei Sanierungsarbeiten wurden in einem Löschteich mehrere Zigarettenautomaten, Bundeswehrmunition und ein Tresor gefunden.

          1 Min.

          Bei Sanierungsarbeiten an einem Löschteich bei Haina im hessischen Waldeck-Frankenberg ist ein etwa 250 Kilogramm schwerer Tresor gefunden worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der Tresor am Freitagmittag zusammen mit zwei Zigarettenautomaten, einem Schreckschussrevolver und Munition aus dem Gewässer gezogen worden.

          Laut Polizei ist der Tresor stark verrostet und verzogen. Das deute darauf hin, dass er schon mehrere Jahre in dem Teich liege, sagte ein Sprecher der Polizei. Den Spuren nach zu urteilen hätten Unbekannte wohl versucht, ihn mit Winkelschleifer und Bohrmaschine gewaltsam zu öffnen. Wahrscheinlich stamme der Tresor aus einem Einbruchsdiebstahl, teilte die Polizei mit. Man versuche jetzt, den Eigentümer zu finden.

          Sollte dies ohne Erfolg bleiben, werde der Tresor gewaltsam gesprengt. „Wann genau das geschehen wird, hängt auch davon ab, wie schnell man eine Firma findet, die so etwas durchführen kann“, sagte der Sprecher weiter. Auch die Zigarettenautomaten lagen laut Polizei schon mehrere Jahre in dem Teich, sie stammten noch aus Mark-Zeiten. Bei der Munition handele es sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei um alte Übungsmunition der Bundeswehr.

          Ob die Gegenstände zusammen oder einzeln in den Teich geworfen wurden, sei noch unklar. Die Fundstücke kamen am Freitagmittag an einem der zwei Wohrateiche bei Haina ans Tageslicht. Die Löschteiche waren abgepumpt geworden, um die Deiche zu sanieren.

          Weitere Themen

          Ein Drittel weniger Insekten als vor zehn Jahren

          Neue Studie : Ein Drittel weniger Insekten als vor zehn Jahren

          Vor gut zwei Jahren hat eine Krefelder Untersuchung über das Insektensterben für Entsetzen gesorgt. Nun legen Forscher der Technischen Universität Darmstadt nach. Dabei stehen Äcker im Blickpunkt.

          Widersprüche gegen Funkmast

          Telekommunikation in Darmstadt : Widersprüche gegen Funkmast

          Die Anwohner der Eberstädter Villenkolonie in Darmstadt kämpfen als Bürgerinitiative gegen Pläne der Telekom, am Rande des Areals einen Funkmast zu errichten. Auch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald legt Rechtsmittel ein.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.