https://www.faz.net/-gzg-a11bf

Corona in Hessen : 25 Neuinfektionen und zwei Tote in Hessen

  • Aktualisiert am

Auf der Suche: Virologen der Philipps-Universität Marburg forschen nach einem Impfstoff gegen Corona. Bild: dpa

Die Zahl der Corona-Neuinfektion ist gegenüber dem Vortag wieder gesunken. Drei Landkreise können ihre weiße Weste behaupten. Dafür sind wieder neue Todesfälle zu beklagen.

          1 Min.

          Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Hessen ist um 25 Fälle gestiegen. Das teilte das Sozialministerium am Freitag in Wiesbaden mit. Seit Donnerstag wurden zwei neue Todesfälle gemeldet, die mit der Erkrankung Covid-19 in Verbindung gebracht werden. Damit liegt die Gesamtzahl der bestätigten Fälle in Hessen (Stand 14 Uhr) bei 10.894 und die der Todesfälle bei 509.

          Vom Schwellenwert für eine Verschärfung der Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind alle Städte und Kreise im Land weit entfernt. Dieser liegt bei 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Den höchsten Wert in Hessen hat in dieser Betrachtung derzeit die Stadt Offenbach mit 14.

          Die Landkreise Kassel, Vogelsbergkreis und Waldeck-Frankenberg blieben ohne Neuinfektionen. Die höchste Zahl an Infektionen hat derzeit Frankfurt mit 1776 bekannten Fällen und 65 Toten.

          In der Statistik des Ministeriums werden nur Angaben erfasst, die von den Kommunen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in eine elektronische Datenbank eingepflegt wurden.

          Weitere Themen

          Der neue alte Goetheturm Video-Seite öffnen

          Er steht wieder : Der neue alte Goetheturm

          Nach einem Brandanschlag im Jahr 2017 wurde der Goetheturm in Frankfurt nun wieder errichtet. Der neue Turm soll diesmal robuster sein und somit auch Feuer standhalten können.

          Topmeldungen

          Am Tag der Präsidentschaftswahlen bewacht ein Soldat der Sonderpolizei einen Kontrollpunkt an einer Straße am Stadtrand von Minsk.

          Wahl in Belarus : Der Dauerherrscher greift durch

          Bei der Präsidentenwahl in Belarus soll Amtsinhaber Lukaschenka offiziellen Prognosen zufolge 80 Prozent der Stimmen erhalten haben. Inoffizielle Nachwahlbefragungen hat das Regime verboten. Am Abend nach der Wahl geht das Regime mit Härte gegen Demonstranten vor.

          Trump eskaliert gegen China : Umgang mit Schurken

          Der Umgang des amerikanischen Präsidenten mit der chinesischen Videoplattform Tiktok verärgert Peking schwer. Er muss aber auch alte Freunde verunsichern: Was hindert Trump eigentlich daran, Daimler oder VW die Geschäftstätigkeit in den Vereinigten Staaten zu untersagen?
          Einschulungsfeier in Frankfurt an der Oder

          Schulbeginn : Wie geht es in den Klassenzimmern weiter?

          In vier Bundesländern beginnt in dieser Woche das neue Schuljahr. Es gibt genaue Anweisungen, sogar Verhaltenspsychologen wurden bemüht. Kein Land schließt aus, dass es bei steigenden Infektionszahlen auch für den Unterricht die Maskenpflicht verhängt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.