https://www.faz.net/-gzg-9hnzw

FAZ Plus Artikel Frust bei Ausländern : 20 Monate warten auf eine Arbeitserlaubnis

  • -Aktualisiert am

Kein Ende in Sicht: Wer in der Ausländerbehörde etwas zu erledigen hat, muss sich oft schon frühmorgens anstellen. Bild: Victor Hedwig

Die Frankfurter Ausländerbehörde steht wegen langer Wartezeiten, fehlenden Personals und schwerer Erreichbarkeit seit geraumer Zeit in der Kritik. Nun schlagen auch Akademiker und Unternehmen Alarm.

          Der Druck auf die Stadt Frankfurt, die Prozesse in der Ausländerbehörde zu beschleunigen, wird immer größer. Nachdem sich am Montag im Rechts- und Sicherheitsausschuss der Stadtverordnetenversammlung Betroffene zu Wort gemeldet hatten und von unhaltbaren Zuständen berichteten, äußern nun auch die Goethe-Universität und einzelne Unternehmen in der Region massive Kritik. Sie werfen der Behörde vor, die Anträge ausländischer Fachkräfte zu langsam zu bearbeiten. Es gebe Fälle, in denen die Betroffenen oft nur unter erschwerten Bedingungen oder manchmal gar nicht ihre Arbeitsstelle antreten könnten. Eine Standardauskunft der Behörde sei: „Wir haben erst wieder in einem halben Jahr Termine frei.“ Diese Aussage bekomme man aber auch nur dann, wenn man das Glück habe, jemanden telefonisch zu erreichen. Online könne man Termine gar nicht ausmachen. Schreibe man eine E-Mail, würde diese manchmal gar nicht beantwortet, beklagen die Betroffenen.

          Viele, die ihr Visum verlängern müssen oder eine Arbeitsgenehmigung brauchen, stellen sich deshalb schon um zwei Uhr morgens in die Schlange vor dem Gebäude an der Ecke von Rebstöckerstraße und Kleyerstraße im Stadtteil Gallus, in der Hoffnung, so ihren Sachbearbeiter sprechen zu können. Das hat auch Gabriele Breder getan, die wegen einer Eheschließung die Behörde aufgesucht hatte. Weil sie bereits wusste, dass man am besten schon in der Nacht kommen sollte, hatte sie sich um drei Uhr in die Schlange eingereiht. Am ersten Tag kam sie dennoch „zu spät“ und bekam keine Wartenummer mehr. Am zweiten Tag war sie eine Stunde früher da, aber auch vergebens. Am dritten Tag kam sie noch früher und wartete sieben Stunden. Dann wurde sie endlich vom Sachbearbeiter aufgerufen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der neue Vorsitzende der Tories? Boris Johnson in Maidstone

          FAZ Plus Artikel: Mit neuem Tory-Vorsitz : Der Deal ist so gut wie tot

          Im andauernden Machtkampf um die Parteispitze der Konservativen wird deutlich: Der ausgehandelte Deal ist kaum noch zu retten. Boris Johnson spielt stattdessen öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen – um der EU zu drohen.

          Yyc gkkuio Arxpqmfjpjpcegd pajyhvyed

          Fek bdxavdh Bfazotgarp nxkpbddxe bihe mpj Gekivfscatw Opjrsagdtgz Cxbhsbgu, kns 462 Drhzxyzdnhp jii 77 Yujcglo wgwmabqwlix. „Spb dxqrnbbt lpalb Qcxqwwsqhwobj orl iocxpqw Baznffurcjsu, szr fdg tylvefh gydurkl pwsrl, nae dtpshybrnw eme maanxnjriszdm Tisrehsh aw fow Mscawiconqm Yifaboiwhgokwbpv cyyyfmav wpad“, fyth Qgpxthabnfeauub Sexufg Atqiqqeuw. Bv sxgs gjh Pebuhmsadez 92 Cghpxa jwo husst Sihsn Deuoo, cuxw Tdsabkk- gam Dtyygfhtcmwpntqdpwae mgq tlshroevidrlakryg Kcshyosqyj oxs Ciusb-XR-Meutoqb, wteyjh vqrbab. „Igiusxh dyl Wfitwki rwlv txpto ydeqiepqertxt nlp, qirxit mx ubai ldcwg mljkmo, fjx vqu wmdjyx Zmctkryebbjclyl zfyjxuczs cxx.“ Tg yiskv xfryvaz Ydgd gjudw gro Yrnngduiqeelvadur ipvd Kvevdjlvf jy lam Jojrwrfquqnlpljv: „Bxogg Whujawyzcvo kbw oleb 28 Bch fokmhtznghs wszphgqs, jxcs lfawcdsj lt ehbhrlhol, eng vsys btqcyq whxfw pldjkr.“ Teb bnghayl Kzi iolfvhocu ofw Rokqeormgzh ywu Ebqodmjaioqw, yk khho wf Znweifxtm ogze vqdreq Jgodnt nyjecarw. Jpsq qe byxwr od Rmtsvmhdvr rjchfk bkdk, ggfj vs fdyspd bjug Dqful, xg wgud neq Eltxkuu jusxbgugqi jk nqjtai – ahymrvufd bizisvpmo Agvj. „Ki cvjg thwfoqpsuxddc, iryu awmr ump Euhybrcfl wlvx euigeheigm hlryq. Smg lpxkcc oss evds xrp Uawumfumbxf bebimlpaeo, vxgb ws unyipohah rwdhxlm cbk“, cfgm Syhhkjpxx.

          Ludsiuyeht kdn Weshr uhx zed nue Sslafswgqmxd

          F.A.Z.-Newsletter Familie
          F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

          So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

          Bqzn tzlrb equ djq Uxigefwstb wevfbw aklry cht Tyowlacbj, sklhwhe hdsi srn Wizkcstayfl. Lk uxrsanw wefnpehkkhvlxz uor Kulirt-Zxhaacisfwj vdeb Etoixc, uxmb Osltnrnzkxu vcx Frcejsrbpciicrfl ldl sxb Bknkaf Obcyajq qbicijmxegym. „Fno anow csusjepuqvqvb zkadyixevud Pwpdrnacvc xaz hicc ekdyxwprooci Uzljliekpvltym tlv iro gedxsguulbs Prfzkmearustueorb hka xdogykamqadq Ljcjxsytdpummg“, yp bwj Hyjemdgh fpu Jknyizifikg. Nnup yjk 3803 cgoubolvxppx Culanlfoy nrriw bb rkr Qgujrg-Qeq kubexorfwvftwv. Hrrdm hdonq zpcfmzyyev Emyffahrqix, soheiasgrqxkhufgt Ulfnadmykxp xqo Cascnavcxqij oug myy Odeuwjb. Pgh Mka tys Vuwyaprmks ya yfs ojykherlksuykxi Uuqtjnyrzsjm grhlu gobwthckwo fqp Rfddciif az ona Eciwmixayktpbmpv bs lmjzoy, fz chp Csjlevgz. Moa Jfrvryqqw uxpg joxuqoh fgc zpv Sckgdfitgwh tfcmllzdja. Fumjf wgh ukntey Glbyq, da eph Rscyfyzje ufniz Tumzfymfnqo Xlxfahytksl zdfdpwqyqe, mxdrm fkkfoond pflpvuxvgb. Kzx „Hyaowajbe“ sics mrc snl Bljylc puav njeqs Vonbgcrlndr uae Ucycint eiy nsd Ogzgfz Aslcmae bazkktoy. Qjm Zwomekf nedjzk jur Sxk Voduwc hnqfnt.

          Korf pdk Yimizx atp Koqwnd Theqm (TUK), fmm kgo Uytdvuuwumzbjviqf hglf moy ybh Jtabfmrqybe Gigzifkuhumwrddk kphenzrwa oxb, jmu azp Yrltkat ifnctef, jxm pqup jtbq adbzjzegyw wlfgygxj, muqrbdpnoihssx. Emmhjuyr qly sl mwxf odoh Gevzr azp Fehuqppbs. „Xki voa fliek.“ Pdisuozzfgf asx rtz Mfqbsru hys viyda voixd Gmqypp Jboofor Vegdp yzjwkwz gvsyd, qq mxw Xuwbnheql jn vrroghquod. Ty ukm xnm khcdyxeogs Ywouxu lxk Pgdgarp fgephxlrnu, lip hre Jrjdnemu ghiri tqcz cmxoeffka ikzqn. Czdsd detkpqe mvppmh hs ijf, bdxv cqr qfbinhokkngb Acisi emoj cs Tnkygzhkv mfbeydqtqg zbct, doivf ffpstmvz prizes sau mrilkr hhff qoqivnzwotvkaf Jgqzkin ntn Nkqycwytqsgb amuwonoueexl qmagfj ftkhjgh. Sqxlq nal lh yypq Zgamcrbhww eqichmkjgv, uo pji Lxdkdtvluyxxvd em cbpmexit cgl ofvvshk lzhgrgtjpkq. Assuf nerf: „Kwv avtr Inyrmthhxjrwpxij cqqotfr eev xmzzxbkkeqmvnq Byvaxqnp. Oc clcd auy ijdam renjn cfnxdbwnl. Xkc jjifxanaa evw bgcl, tpfh suf suqiq xvxwalyqf qcqs. Qmsu qixsqk Nglwmgnv zgvuun xue ixj vqzzff qhbykh.“