https://www.faz.net/-gzg-abhc8

100 Jahre Antifa : Harte Reden, ruhige Demo

Gleiches Theater, anderes Stück: Wieder haben sich Tausende im Gallus versammelt, um gegen Polizeigewalt zu protestieren und sich für den Antifaschismus stark zu machen. Diesmal bleibt die Demo aber friedlich. Bild: Lucas Bäuml

Wieder sind Tausende ins Gallus gekommen, um zu demonstrieren. Der Protest gegen den Polizeieinsatz am 1. Mai verläuft aber weitgehend friedlich.

          1 Min.

          Es ist ein ganz anderes Bild als in der Woche zuvor, am Saalbau im Gallus. Wo am Maifeiertag Polizisten und Demonstranten aufeinander losgegangen sind, wo ein im Gesicht blutender Aktivist im Rettungswagen versorgt werden musste und, in einer Seitenstraße, ein Wasserwerfer zum Einsatz kam, ist die Atmosphäre am Freitagabend deutlich entspannter.

          Katharina Iskandar
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
          Alexander Jürgs
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Immer mehr Menschen strömen an diesem Abend auf die Straßenkreuzung, die Abendsonne strahlt, man sieht die Fahnen mit dem schwarzroten Emblem der Antifa, es läuft Hip-Hop-Musik. Die Polizisten halten sich zurück.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          G 7 in Cornwall : Brexit-Störgeräusche für Johnson

          Eigentlich sollte es beim G-7-Gipfel vor allem um Corona und die Herausforderung durch China und Russland gehen. Doch immer wieder muss sich Gastgeber Boris Johnson auch mit dem Streit mit der EU auseinandersetzen.
          Bei Immobiliengeschenken heißt es: Steuerfragen umfassend prüfen.

          Der Steuertipp : Die Nießbrauch-Falle

          Der Nießbrauch wird bei Immobilienschenkungen gern gewählt, um das Nutzungsrecht zu behalten. Dabei sollte man nie die Einkommensteuer übersehen.