https://www.faz.net/-gzg-6x7tt

1. FFC Frankfurt : Frankfurt verpflichtet Nationalspielerin Laudehr

  • Aktualisiert am

Nationalspielerin Laudehr stürmt an die Spitze des 1. FFC. Bild: dapd

Dem 1. FFC Frankfurt ist der nächste Transfer-Coup gelungen. Der hessische Frauenfußball-Bundesligist sichert sich ab der kommenden Saison die Dienste von Nationalspielerin Simone Laudehr.

          Die 25 Jahre alte Mittelfeldspielerin kehrt dem FCR Duisburg im Sommer nach den sieben Jahren den Rücken und spielt künftig für den Pokalsieger, bei dem sie einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015 erhält. Dies teilte der FFC am Freitag mit.

          „Ich habe mich nach gründlichen Überlegungen mit einem lachenden und einem weinenden Auge entschieden, ein neues Kapitel meiner Karriere als Fußballerin zu beginnen. Ich freue mich auf diese große Herausforderung und verspreche mir davon einen starken Impuls, mich sportlich und menschlich noch weiter zu entwickeln“, begründete die derzeit verletzte Laudehr den Wechsel.

          Sie passt bestens in unser hochkarätig besetztes Zukunftsteam

          Die Mittelfeldspielerin absolvierte bislang 50 Länderspiele für die DFB-Auswahl und wurde 2007 Weltmeisterin sowie 2009 Europameisterin. Sie soll in den kommenden Jahren gemeinsam mit ihren Auswahlkolleginnen Fatmire Bajramai und Kim Kulig das Gesicht der verjüngten Frankfurter Mannschaft prägen.

          „Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Simone Laudehr eine weitere große Persönlichkeit und Identifikationsfigur des deutschen Frauenfußballs verpflichten konnten. Sie passt bestens in unser hochkarätig besetztes Zukunftsteam, in dem sie eine wichtige Rolle einnehmen soll“, frohlockte FFC-Manager Siegfried Dietrich.

          Weitere Themen

          Bauernhof zwischen Bürotürmen

          Mit Schweinen und Ziegen : Bauernhof zwischen Bürotürmen

          Im Herzen von Frankfurt steht in diesen Tagen ein kompletter Bauernhof. Ziegen, Schafe und Schweine inklusive. Die Landwirte von Hessens größtem Bauerndorf laden zum Erntefest. Und besonders zum Frühstück.

          Topmeldungen

          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Hoeneß versus ter Stegen : Abteilung Torwartverteidiger

          Das Schauspiel um die deutschen Torhüter geht weiter: Uli Hoeneß macht sich in einem Fernsehinterview die Welt, wie sie ihm für Bayern-Torwart Manuel Neuer gefällt. Er fordert unter anderem von süddeutschen Medien mehr Rückhalt und droht dem DFB.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.