https://www.faz.net/-gzg-7lor9

1:1 gegen VfL Osnabrück : Darmstadt festigt dritten Tabellenplatz

  • Aktualisiert am

Dürfte sich über das Eigentor der Osnabrücker gefreut haben: SV Darmstadt-Trainer Dirk Schuster. Bild: picture alliance / dpa

Durch ein Eigentor der Osnabrücker ist dem SV Darmstadt ein Unentschieden (1:1) gegen den VfL gelungen. Damit verbleibt der Verein auf dem dritten Rang der 3. Fußball-Liga.

          1 Min.

          Der SV Darmstadt bleibt in der 3. Fußball-Liga auf Aufstiegskurs. Die Hessen kamen am Samstag zu einem glücklichen 1:1 (1:1) beim VfL Osnabrück und festigten durch den Punktgewinn den dritten Platz. Vor 7287 Zuschauern traf Massimo Ornatelli bereits in der 2. Minute zur 1:0-Führung für Osnabrück. Doch nur wenig später sorgte ein Eigentor von Sebastian Neumann (9.) für den Ausgleich der Gäste. Beim unglücklichen Treffer ins eigene Tor verletzte sich der Osnabrücker Pechvogel zudem am Hals, musste ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden.

          Danach wirkte seine Elf geschockt, wodurch die Gäste zunehmend die Initiative übernahmen. Zwingende Spielzüge entstanden daraus jedoch kaum. Insgesamt fehlte es dem Verfolgerduell der Spitzengruppe an durchdachten Aktionen. Die Besucher sahen an der Bremer Brücke ein zerfahrenes Spiel mit vielen Fouls und wenigen Tormöglichkeiten. In der Tabelle bleibt Darmstadt Dritter und Osnabrück auf Platz sechs.

          Weitere Themen

          Vom Reifrock verschluckt

          Aufführung im Staatstheater : Vom Reifrock verschluckt

          An Absurdität nicht zu überbieten: Uwe Eric Laufenberg hat in kürzester Zeit Samuel Becketts „Glückliche Tage“ auf die Bühne des Staatstheaters Wiesbaden gebracht.

          Maske, Macadamia und Tamarinde

          FAZ Plus Artikel: Lokaltermin : Maske, Macadamia und Tamarinde

          Das Hotel Roomers in Frankfurt hat vor einem halben Jahr einen kulinarischen Neustart gewagt. Mit dem Restaurant Burbank hat eine Kombination von japanischer und panasiatischer mit europäischem Einfluss in die Räume Einzug erhalten.

          Topmeldungen

          Tourismus : Schweiz buhlt um Deutsche

          Den Eidgenossen fehlen die ausländischen Gäste, vielen Hotels droht der Konkurs. Nun wollen sie bei deutschen Touristen punkten – mit praktischen und geldwerten Angeboten.
          Gut gelaunt mit amerikanischen Soldaten am Truppenstützpunkt Ramstein: Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2018.

          Trumps Abzugspläne : Ein weiterer Tiefschlag

          Sollten Tausende amerikanische Soldaten Deutschland verlassen, würde das vor allem dem Pentagon selbst zu schaffen machen. Für das transatlantische Verhältnis aber verheißt es nichts Gutes.
          Nicht nur Gnabry (links) und Goretzka trafen für den FC Bayern in Leverkusen.

          4:2 in Leverkusen : Der FC Bayern ist eine Klasse für sich

          Die Münchner meistern die wohl größte Hürde, die auf dem Weg zum Titel noch zu nehmen war, mit dem klaren Sieg in Leverkusen souverän. Die fußballerische Perfektion erinnert an die besten Phasen unter Pep Guardiola.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.