https://www.faz.net/aktuell/reise/wie-der-aletschgletscher-in-der-schweiz-unter-dem-klimawandel-schwindet-18336203.html

Gletscherschwund in den Alpen : Das ist der Greta-Effekt

  • -Aktualisiert am

Der Aletsch, größter Gletscher der Alpen, eine breite graue Schlange mit dunklen Streifen und einer Seilschaft auf dem Rücken Bild: Barbara Schaefer

Wer noch nie einen Gletscher gesehen hat, muss sich beeilen: Erste und vielleicht letzte Eindrücke einer Reise zum Aletschgletscher in der Schweiz. Er wird bald nicht mehr da sein.

          5 Min.

          Als sich der Bus von Brig nach Fiesch hinaufwindet, schauen Amaya (20) und Ana Elisa (17) mit großen Augen in die Landschaft. Voll krasse Berge hier. Am Abend zuvor waren wir in Hamburg in den Zug gestiegen. Ein Start auf drei Meter Meereshöhe, nun, am frühen Nachmittag, stehen wir auf knapp 2800 Me­tern, die Seilbahn hat uns aufs Eggishorn gebracht. Die beiden fuhren bis­lang meistens ans Meer, diese Reise beschert ihnen also einige erste Ma­le: Sie waren noch nie in der Schweiz, sie waren noch nie so hoch. Und sie haben noch nie einen Gletscher gesehen. Deshalb sind wir hier. Ich möchte meinen Nichten einen Gletscher zeigen, solange es noch geht.

          Am Aussichtspunkt Eggishorn liegt uns der Aletschgletscher zu Füßen, der größte Gletscher der Alpen, eine breite graue Schlange mit zwei dunklen Streifen auf dem Rücken. Die beiden sind erstaunt, sie hatten sich das anders vorgestellt, eher wie einen Berg mit viel Schnee darauf, „eisblau oder weiß, aber nicht so grau, und nicht so etwas Flaches“. Die Dimensionen sind von oben schwer auszumachen, eine Einheimische sagt, da unten seien Seilschaften unterwegs, man kann sie aber nicht erkennen, sieht nur schwarze Punkte. Felsen, Schotter, Menschen?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

          Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

          Wohnmobil Kompanja Van : Das Camperleben kann so einfach sein

          Der Kompanja Van auf Basis des Renault Trafic ist ein minimalistisches Wohnmobil mit einigen pfiffigen Ideen. Die Innenausbauten sind aus Holz und trotz nur fünf Metern Länge ist Platz für vier.