https://www.faz.net/-gxh-9ki70

Rund um Gstaad : Mensch und Kuh auf Augenhöhe

Geht mit Schnaps übrigens auch besser: Pferdeschlittenfahrt durch das frisch bestäubte Winterwunderland bei Lauenen. Bild: Andrea Diener

Pferdeschlitten fahren, Käse essen, Nichtstun: Das Saanenland in den Berner Alpen ist der perfekte Ort für winterlichen Müßiggang.

          7 Min.

          Auf dem Balkon wärmt die Sonne schon kräftig, doch die Landschaft ist noch dick verschneit. Irgendwo ganz hinten rutschen ein paar Kinder auf dem Hang herum, sollen sie, das geht mich nichts an. Ich liege auf der Liege, denke an die Zeiten, in denen man in die Schweiz kam, um genau das zu tun, Liegekuren auf sonnenwarmen Balkonen und tiefes Einatmen von Winterluft, liege also und erreiche einen Zustand, in dem ich mich frage, ob man zu faul sein kann für Wellness.

          Das Saanenland ist eine hervorragende Gegend, um im Winter nicht Ski zu fahren und auch sonst wenig zu tun. Man kennt es vor allem wegen seines Nobelortes Gstaad, aber darum herum gruppieren sich ein paar sehr reizende Dörfer, Saanen und Lauenen und Schönried, in denen man völlig unbehelligt von den Pelzmantelträgern mit albernen kleinen Hunden, die die Promenade von Gstaad auf- und abflanieren, dem Müßiggang nachgehen kann. Die Berge sind hoch, die Täler trotzdem weitläufig, man kann darin spazierengehen, ohne dass es sofort zu steil wird. Die Gegend ist voller Bauernhöfe, in denen Bauern nach Kräften dafür sorgen, dass am Abend vernünftiger Käse auf der Käseplatte liegt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Kleinstadt Wohlen im Kanton Aargau am 20. Februar 2021

          SVP gegen Corona-Regeln : Die Schweiz, eine Diktatur?

          Die SVP gehört der Schweizer Regierung an. Das hindert die Führung der größten Partei des Landes nicht daran, es wegen der Corona-Politik als Diktatur zu bezeichnen.
          Kevin Kühnert spricht beim SPD-Bundesparteitag.

          Debatte um Thierse-Gastbeitrag : Worauf will die SPD verzichten?

          Wolfgang Thierses Beitrag in der F.A.Z. ist für Saskia Esken und Kevin Kühnert ein Grund, sich zu schämen. Das ist also das vorwärtsgewandte Bild der SPD, das die beiden offenbaren wollten?