https://www.faz.net/-gxh-a8oct
Bildbeschreibung einblenden

Trend Wohnmobil : Wegfahren ins Wegfahren

Die anderen sind auch schon alle da: Frau und Königspudel am Strand in der Normandie. Bild: Picture-Alliance

Mobile Kleininvestoren ins Ferienglück: Nie war der Familienbehälter auf Rädern so wertvoll wie in diesen Zeiten.

  • -Aktualisiert am
          8 Min.

          Corona und Urlaub schließen einander nicht aus oder schlossen sich zumindest im vorigen Jahr nicht aus. Man reiste in der „Bubble“, als Paar oder in der Kleinfamilie, und fuhr an Orte, an denen man schon einmal war – bloß keine Experimente. Vor allem aber: im Auto. Die Hotels waren gut gefüllt, mehr noch die Parkplätze. Und mit den Campingplätzen war es nicht anders: Familienbehälter auf Rädern, überall.

          Roadtrip hieß der Wunsch, der auf einmal allgegenwärtig war. Natürlich hatte es den schon vorher gegeben, aber im komplizierten Jahr 2020 fingen Erzählungen von geplanten Reisen auffällig oft damit an: Statt Haus am Meer oder Wanderung in den Bergen wollte man wegfahren ins Wegfahren. Mir ging es ebenso. Ich wusste nicht, wohin genau ich wollte. Ich hatte einfach Lust, unterwegs zu sein. Es sollte leer dort sein, wild und einsam, mit hohen Bergen und Blick aufs Meer.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Auf diesem vom Präsidentenamt von El Salvador veröffentlichten Bild überwacht ein Polizist zahlreiche tätowierte Gefängnisinsassen. Im Kampf gegen die Bandengewalt hatte El Salvadors Präsident eine Isolierung aller Häftlinge angeordnet.

          Bukele in El Salvador : Wie ein Präsident die Mordrate halbierte

          El Salvadors Präsident Bukele trägt Baseballkappen und Lederjacken. Er ist ungewöhnlich beliebt. Kein Wunder: Er hat die Mordrate mehr als halbiert. Wie ist ihm das gelungen?