https://www.faz.net/-gxh-a9yo4

Die wollen nur spielen

Von ALEX WESTHOFF, Fotos: FINN WINKLER

Tischtennis ist großartig, um auch während der Pandemie Gemeinschaften zu pflegen und munter zu bleiben. Im Frankfurter Holzhausenpark passiert das täglich – mit 2,74 Meter Abstand.

Foto: Mika Moeller

Das Leiden der Nachbarn

Von FRANK HEIKE
Foto: Mika Moeller

Im Hamburger Hinterhof wird das Tischtennisspiel zum täglichen Workout – und strapaziert die Geduld des Umfelds.

Foto: Andreas Lesti

Spiel auf den Ruinen

Von ANDREAS LESTI
Foto: Andreas Lesti

In Berlin ist es gerade nicht einfach, eine freie Tischtennisplatte zu finden. Aber es gibt ja das Umland und seine verlorenen Orte.

Foto: Christopher Meltzer

Der Sound der Platte

Von CHRISTOPHER MELTZER
Foto: Christopher Meltzer

Traue keinem mit einem Schläger-Etui, das ein eigenes Ballfach hat: Tischtennisspielen in München will gekonnt sein.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

Neue Machtverteilung : Merkel zieht die Notbremse

Plötzlich ging es ganz schnell. Merkel und Scholz präsentieren eine neue Rollenverteilung in der Corona-Politik und manch anderer sieht plötzlich alt aus.
Jérôme Boateng muss den FC Bayern nach zehn Jahren verlassen.

Abschied vom FC Bayern : Boateng im Abseits

Als Hoeneß neulich Boateng anzählte, wurde dieser öffentlich nur von einem Bayern-Mitarbeiter verteidigt: Trainer Flick. Und so könnte die Trennung von Boateng in München noch weitere Folgen haben.