Sevilla: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Sevilla

  2 3 4 5 6 7  
   
Sortieren nach

Expo 2008 eröffnet Der Ebro sinkt, die Laune steigt

Wasser ist das Leitthema der Expo 2008 in Saragossa. Ironie der Natur: Beinahe hätte Hochwasser die Eröffnungszeremonie verdorben. Doch der Ebro hält sich inzwischen zurück, die Stimmung steigt. Bis Mitte September sollen mehr als sechs Millionen Besucher kommen. Mehr Von Leo Wieland

13.06.2008, 22:46 Uhr | Gesellschaft

Olympia Treten, kratzen und ziehen für Peking

Freiwasserschwimmer durften bei Olympia bisher nicht an den Start gehen. In Peking wird sich das ändern. Für die gebürtige Wiesbadenerin Angela Maurer könnte sich ein Traum erfüllen. Mehr Von Bernd Steinle

02.05.2008, 19:32 Uhr | Rhein-Main

Bitte etwas schärfer

Wer den Mund zu voll nimmt mit Worten wie universale Werte oder allgemeine Menschenrechte, kann daran ersticken. Die Rede vom Dialog der Kulturen, dieser süßliche Nachtrag zum "Krieg der Kulturen", gerät zum Wortbrei auf internationalen Symposien. Den Pfeffer, bitte! - möchte man über den Tisch rufen. Mehr

14.04.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kommentar Heilige Rufina

Velazquez' Gemälde „Santa Rufina“ ist seit kurzem in Sevilla zu sehen. Unterdessen halten sich Zweifel an der Urheberschaft des Meisters. Mehr Von Clementine Kügler

13.08.2007, 10:00 Uhr | Feuilleton

Alte Meister Die Heilige Rufina kehrt zurück in ihre Heimat

Der Markt für Alte Meister lässt sich nicht vom Fieber des zeitgenössischen Kunstmarktes fortreißen: Die Bieter wählen und weisen zurück. So mussten Sotheby's und Christie's in London einige Enttäuschungen hinnehmen, verzeichneten aber auch zwei sensationelle Rekorde für Raffael und Velázquez. Mehr Von Gina Thomas, London

06.07.2007, 15:45 Uhr | Feuilleton

„Maximallöhne“ Müntefering will Managergehälter begrenzen

Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) will die Managergehälter begrenzen. Nötig sei nicht nur ein Gesetz über Mindestlöhne, sondern auch über Maximallöhne. Mehr

24.05.2007, 15:35 Uhr | Beruf-Chance

Semana Santa Muttertag für die Jungfrau

Schwarz sind die Anzüge, blutrot schimmert das Innenfutter der Umhänge. Die Herren sehen aus, als seien sie unterwegs zur Jahrestagung der Vampirinnung. Dabei sind sie reumütige Sünder. Mehr Von Sven Weniger

06.04.2007, 11:00 Uhr | Reise

Erklär mir die Welt (41) Warum ist die Oper billiger als das Musical?

Opern bekommen Geld vom Staat, Musicals nicht. „Auch die Armen müssen sich die Oper leisten können“, sagen Politiker. Doch das Geld kommt gar nicht bei den Armen an. Mehr Von Patrick Bernau

27.03.2007, 13:39 Uhr | Wirtschaft

Opern-Intendant Peter Gelb Ein Traum, in München in die Met gehen zu können

Die New Yorker Metropolitan Opera überträgt am Samstag eine Vorstellung direkt in deutsche Kinos. Rossinis „Barbier von Sevilla“ wird in Stuttgart, München, Karlsruhe, Köln und Nürnberg zu sehen sein. Intendant Peter Gelb über das revolutionäre Experiment und seinen Tatendurst. Mehr

23.03.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Nato-Strategie in Afghanistan Amerika lobt deutschen Einsatz

Laut dem amerikanischen Verteidigungsminister Gates erwartet Washington derzeit keine weiteren Zusagen Deutschlands für die Militärmission in Afghanistan. Mit dem angekündigten Einsatz der Tornados hat Berlin Kritik aus der Nato offenbar verstummen lassen. Mehr

08.02.2007, 20:00 Uhr | Politik

Spanien Die Wüste ist voll Wasser

In den Sümpfen des Guadalquivir kurz vor seiner Mündung zeigt sich Spanien von seiner wilden Seite. In der menschenfeindlichen Umgebung finden Wildtiere was sie brauchen und der Reisende was er sucht. Mehr Von Rolf Neuhaus

17.01.2007, 16:45 Uhr | Reise

Halbjahresbilanz Start mit Turbulenzen: Das erste Halbjahr 2006 in spanischen Auktionshäusern

Malte Franco die drei Aquarelle tatsächlich selbst? Wie kamen die Balken aus der Moschee von Córdoba nach London? Und wer ist der rechtmäßige Besitzer der Briefe Miguel Unamunos? Das erste Auktionshalbjahr 2006 - ein Kunstkrimi auf spanisch. Mehr Von Clementine Kügler

26.08.2006, 00:05 Uhr | Feuilleton

Propaganda-Webseiten Der Google-Islamismus

Sie vagabundieren durchs Netz, ihre Herkunft bleibt anonym, aber sie haben ein klares Ziel: Islamistische Webseiten, die neue Anhänger für Al Qaida werben sollen. Ihre Zielgruppe sind im Westen geborene Jugendliche, die lokale Terrorzellen bilden sollen. Mehr Von Michael Hanfeld und Souad Mekhennet

12.08.2006, 19:01 Uhr | Feuilleton

Frankfurt „Eine außergewöhnliche Stadt“

Während der Fußball-Weltmeisterschaft hat die Welt auf Deutschland geguckt - und auch auf Frankfurt. Unsere Korrespondenten haben ihre Eindrücke aus England, Frankreich, Holland, Iran, Japan und Südkorea gesammelt. Mehr

06.07.2006, 17:39 Uhr | Rhein-Main

Eine Million Glühbirnen

Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte Coney Island noch einmal eine kurze Renaissance. In den sechziger Jahren begann dann der Abstieg. Beigetragen hat dazu ein Stadterneuerungsprogramm mit sozialem Wohnungsbau, das die weiße Bevölkerung aus der Gegend vertrieb. Zehn Jahre später war das Areal heruntergekommen, ... Mehr

01.06.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

DNS-Analyse Hundertfünfzig Gramm Kolumbus

Zwischen Spanien und der Dominikanischen Republik herrscht seit Jahren ein Streit über den wohl berühmtesten Seefahrer aller Zeiten: Wo Christoph Kolumbus begraben liegt, ist immer noch unklar. Zu seinem 500. Todestag sollen DNS-Analysen Aufschluß geben. Mehr Von Leo Wieland

20.05.2006, 08:30 Uhr | Gesellschaft

Kartoffel-Historie „Seindt gar anmuthig zu eßen“

Kartoffeln sind keineswegs ein einheimisches Gewächs. Ihr Ursprung wird in Südamerika vermutet. Friedrich II. von Preußen mußte seinerzeit den Anbau sogar anordnen. Mehr Von Bernd Weidmann

02.05.2006, 16:02 Uhr | Gesellschaft

Peter Paul Rubens Kaiser Karl V.: Ein Rubens-Porträt wird in Sevilla versteigert

Bei dem Bildnis handelt es sich um ein Halbporträt, das dem oberen Teil des Gemäldes entspricht, das Kaiser Karl V. mit Kommandostab zeigt und das, als Rubens-Werkstatt eingestuft, im Deutschen Historischen Museum in Berlin hängt. Mehr Von Clementine Kügler

27.03.2006, 15:01 Uhr | Feuilleton

Spanien Das große Riesenflaschensaufen

25.000 Trinker in Granada brachen den „Rekord von Valencia“: An fast jedem Wochenende betrinken sich spanische Jugendliche beim „Macrobotellón“. Politiker und Soziologen streiten über die Ursachen. Mehr Von Leo Wieland, Madrid

19.03.2006, 19:47 Uhr | Gesellschaft

Massenbesäufnis Rausch und Randale in Spanien

In Spanien haben in der Nacht auf Samstag zehntausende Jugendliche versucht, einen Rekord für das größte Trinkgelage in der Öffentlichkeit aufzustellen. Wenig verwunderlich: Es kam zu Ausschreitungen und Festnahmen. Mehr

18.03.2006, 17:44 Uhr | Gesellschaft

Bilanzen 2005 Heilige und ansehnliche Damen: Auch Spanien verzeichnet ein starkes Auktionsjahr

Mit Pablo Palazuelo, Antonio López und Manólo Valdés finden sich drei zeitgenössische Maler unter den teuersten Verkäufen. Das Spitzenlos 2005 ist jedoch ein Werk des Mittelalters: Um 1200 in Limoges entatand der Thronende Christus, der bei Fernando Durán 1,6 Millionen Euro erzielte. Mehr Von Clementine Kügler

28.02.2006, 00:06 Uhr | Feuilleton

Spanien Das tropische Glück der kleinen Kanaren

Santa Cruz de La Palma klingt im Kopf, nicht in den Ohren, schon fast wie Maracaibo oder Paramaribo. Dabei ist die Stadt eher ein Klein-Havanna, Malecon und geselliges Straßenleben inklusive: Ältere Herrschaften schlendern in Gruppen über die Avenida Maritima und plaudern mit dem Meer um die Wette. Mehr Von Rolf Neuhaus

22.02.2006, 17:39 Uhr | Reise

Flamenco-Mode Rüschen, Röcke und rote Rosen

Stoffgewordene Emotionen: Bei der International Flamenco Fashion Week in Sevilla präsentieren die wichtigsten Flamenco-Designer ihre neuesten Kreationen. FAZ.NET zeigt die temperamentvollsten Entwürfe. Mehr

03.02.2006, 12:04 Uhr | Stil

Gipfeltreffen der Kulturen

Andalusien ist der einzige Ort, dessen Ruhm ebenso im arabischen und im europäischen Gedächtnis verankert ist. Und doch äußert sich die Wertschätzung ganz unterschiedlich. Während die Europäer als Touristen nach Andalusien ziehen und in Granada, Córdoba oder Sevilla allein dank der Architektur eine ... Mehr

30.12.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Velázquez als Erzieher

Die Abgründe im Bild waren unsichtbar - und trotzdem verstanden die, die dieses Bild ansehen mußten, seine geheime Botschaft sehr genau. Gespenstisch diszipliniert hängt der Christus, den Velázquez um 1630 für das Benediktinerinnenkloster San Plácido in Madrid malte, an seinem Kreuz: Kein Leid, keine schmerzvollen Verrenkungen. Mehr

27.11.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5 6 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z