Lateinamerika: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Proteste und Gewalt Chiles Präsident macht Bürgern Zugeständnisse

Angesichts der Unruhen in Chile hat Präsident Sebastián Piñera ein umfassendes Paket von Sozialmaßnahmen angekündigt. So sollen unter anderem die Mindestrente um 20 Prozent angehoben und die Strompreise eingefroren werden. Mehr

23.10.2019, 10:20 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Lateinamerika

   
Sortieren nach

Bolivien Proteste gegen Präsident Morales

Präsident Evo Morales hat nach Angaben von TSE seinen Vorsprung so weit ausgebaut, dass er nicht in die Stichwahl gegen seinen konservativen Rivalen Carlos Mesa müsste. Mehr

23.10.2019, 08:56 Uhr | Politik

Unruhen in Chile Präsident Piñera lenkt ein und verspricht Reformen

Nach mehrtägigen Protesten hat Chiles Präsident nun reagiert. In einer Fernsehansprache entschuldigte er sich bei seinem Volk und versprach mehr für ärmere Bevölkerungsschichten tun zu wollen. Mehr

23.10.2019, 05:21 Uhr | Politik

Ausnahmezustand ausgeweitet Großbrand nach Protesten in Chile

In der chilenischen Stadt Concepcion ist es nach Protesten gegen die Regierung zu einem Großbrand in einem Baumarkt gekommen. Chiles Präsident Sebastián Piñera sagte nach einer Krisensitzung , dass sich das Land im Krieg befände. Mehr

22.10.2019, 08:10 Uhr | Politik

Unruhen in Chile Das Elend der Armut

Die Lage in Chile ist dramatisch. Die Proteste entzünden sich an der gewaltigen sozialen Ungleichheit. Kehrt nun der linke Populismus zurück, der die Massen mit Staatsgeld ruhigstellt? Mehr Von Nikolas Busse

21.10.2019, 19:23 Uhr | Politik

ARD-Drama „Die Ungewollten“ Der nächste Hafen könnte die Rettung sein

Vor achtzig Jahren irrte die St. Louis durch internationale Gewässer: Das Drama um das Flüchtlingsschiff steht stellvertretend für den Unwillen anderer Nationen, deutsche Juden auf der Flucht aufzunehmen und vor der Vernichtung zu bewahren. Mehr Von Ursula Scheer

21.10.2019, 18:18 Uhr | Feuilleton

Unruhen dauern an Zehn Tote bei Protesten in Chile

Wie eine Oase im unruhigen Lateinamerika – so beschrieb Chiles Präsident Sebastián Piñera noch vor kurzem sein Land. Doch plötzlich gibt es dort Proteste und Tote. Mehr

21.10.2019, 13:43 Uhr | Politik

Wie konnte es so weit kommen? Mehrere Tote nach Protesten in Chile

Eine geplante Erhöhung der U-Bahn-Fahrpreise um wenige Cent hat in Chile gewaltsame Unruhen und Plünderungen mit mehreren Toten ausgelöst. Dabei galt das Land als Musterbeispiel für eine wirtschaftlich florierende Demokratie. Wie konnte es so weit kommen? Mehr

21.10.2019, 12:15 Uhr | Politik

Präsidentenwahl in Bolivien Die Opposition wittert einen Manipulationsversuch

Die Schnellauszählung der Wahlergebnisse in Bolivien deutete auf eine Stichwahl hin – dann wurde sie gestoppt. Das Vorgehen der Wahlbehörde sei „extrem schwerwiegend“, kritisiert der oppositionelle Herausforderer von Evo Morales. Mehr Von Tjerk Brühwiller, La Paz

21.10.2019, 09:30 Uhr | Politik

Präsidentschaftswahl Zweiter Wahlgang in Bolivien wahrscheinlich

Sollte sich das vorläufige Ergebnis der ersten Wahlrunde bestätigten, hätte Amtsinhaber Morales die absolute Mehrheit verfehlt und müsste in einer zweiten Runde gegen seinen Herausforderer Mesa antreten. Mehr

21.10.2019, 08:29 Uhr | Politik

Ausnahmezustand ausgeweitet Schon acht Tote bei Protesten in Chile

Eigentlich eines der stabilsten Länder Südamerikas, wird Chile seit Tagen von gewalttätigen Sozialprotesten erschüttert. Auslöser waren Fahrpreiserhöhungen. Der Präsident spricht von „Krieg“. Mehr

21.10.2019, 06:37 Uhr | Politik

Präsidentenwahl in Bolivien Morales muss in die Stichwahl

Der am längsten regierende Staatschef Südamerikas muss um seine Wiederwahl kämpfen: Zum ersten Mal verfehlt Evo Morales in Bolivien die absolute Mehrheit. Mehr

21.10.2019, 06:12 Uhr | Politik

Bolivien Präsident Morales macht Wahlkampf für vierte Amtszeit

In Bolivien tritt Langzeit-Präsident Evo Morales für eine vierte Amtszeit an, obwohl das laut Verfassung eigentlich nicht erlaubt ist. Vor allem bei ärmeren Bevölkerungsschichten hat Morales ein Stein im Brett. Mehr

20.10.2019, 10:49 Uhr | Politik

Preiserhöhung im Nahverkehr Drei Tote bei Protesten in Chile

In einem der stabilsten Länder Südamerikas kommt es nach einer Preiserhöhung im Nahverkehr zu gewaltsamen Protesten, drei Menschen sterben. Die Regierung reagiert auf die Gewalt und lenkt ein. Mehr

20.10.2019, 09:29 Uhr | Politik

Eine Überraschung Venezuela in UN-Menschenrechtsrat gewählt

Damit hat der umstrittene Präsident Nicolas Maduro angesichts starken Widerstandes nach Ansicht von Beobachtern einen bemerkenswerten diplomatischen Erfolg erzielt. Mehr

18.10.2019, 12:53 Uhr | Politik

Dow-Chemical Chemiewerke in Sachsen und Sachsen-Anhalt gepfändet

Hintergrund der Pfändung ist ein in Nicaragua ergangenes Urteil gegen die amerikanische Firma. Landarbeiter verlangen dort Schadenersatz aufgrund gesundheitlicher Schäden. Mehr

17.10.2019, 15:53 Uhr | Wirtschaft

Demokratischer Abgeordneter Elijah Cummings gestorben

Als Vorsitzender des Ausschusses für Regierungskontrolle zog Elijah Cummings die Wut von Präsident Trump. Sein Wort hatte Gewicht. Mehr Von Majid Sattar, Washington

17.10.2019, 14:37 Uhr | Politik

Nach Dammbruch in Brasilien TÜV Süd und Manager angezeigt

Hinterbliebene des Unglücks in Brasilien haben den TÜV Süd und einen seiner Manager angezeigt. Anfang des Jahres waren durch den Dammbruch einer Eisenerzmine mindestens 240 Menschen ums Leben gekommen. Mehr

17.10.2019, 13:21 Uhr | Wirtschaft

Bolivien Morales hofft auf vierte Amtszeit

Am Rande einer Wahlkampfkundgebung mit dem linksgerichteten Präsidenten Evo Morales gab es auch Proteste und gewaltsame Auseinandersetzungen. Mehr

16.10.2019, 16:22 Uhr | Politik

Gegen illegalen Handel Kuba lässt Dollar als Zahlungsmittel zu

Ab Ende des Monats werde es in 77 Geschäften im ganzen Land möglich sein, Waren gegen Dollar zu verkaufen, sagte Vizepräsident Salvador Valdes Mesa. Mehr

16.10.2019, 09:26 Uhr | Wirtschaft

Moreno gibt nach Regierungsgegner in Ecuador feiern

Präsident Moreno hat nach massiven Protesten seinen umstrittenen Erlass zurückgenommen, der zugunsten eines Kredites des Internationalen Währungsfonds Sozialkürzungen verlangte. Mehr

14.10.2019, 20:36 Uhr | Politik

Nach schweren Unruhen Ecuadors Präsident gibt Forderung der Protestierer nach

Viele Menschen waren bei Protesten verletzt worden, einige sogar getötet. Nach Verhandlungen knickt Präsident Moreno nun ein: Kraftstoff wird doch nicht teurer. Das widerspricht einer Auflage des IWF. Mehr

14.10.2019, 05:45 Uhr | Politik

Gespräche in Ecuador geplant Ausgangssperre nach schweren Unruhen

Die seit Tagen anhaltenden Ausschreitungen in Ecuador nehmen kein Ende - nun soll es erste Gespräche zwischen den Demonstranten und der Regierung geben. Nach schweren Unruhen in der Hauptstadt Quito verhängte Präsident Lenín Moreno eine Ausgangssperre. Mehr

13.10.2019, 17:49 Uhr | Politik

Heftige Ausschreitungen Ecuadors Präsident und Protestierer wollen miteinander reden

Seit Tagen gibt es heftige Proteste gegen Sparbeschlüsse von Präsident Moreno, die besonders die ärmeren Ecuadorianer treffen. Nun bahnt sich ein Treffen der Kontrahenten an. Die Lage ist aber noch lange nicht entspannt. Mehr

13.10.2019, 06:24 Uhr | Politik

DFB-Team in Estland Die Forderung des Joachim Löw

Die Personallage beim DFB-Team entspannt sich. Der Bundestrainer verrät vor dem Duell mit Estland sogar schon Details zur Startelf. Zudem erklären Joachim Löw und Kapitän Manuel Neuer, was sie vom Team erwarten. Mehr

12.10.2019, 17:55 Uhr | Sport
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z