https://www.faz.net/-gxh-nyxs

Stromausfall : Flugverkehr behindert

  • Aktualisiert am

Lufthansa und British Airways haben am Freitag Flüge in die Vereinigten Staaten und nach Kanada streichen müssen. Die Airlines versuchen, ihre Kunden zu entschädigen.

          2 Min.

          Als Folge der gigantischen Stromausfälle haben Lufthansa und British Airways Flüge von Frankfurt in die Vereinigten Staaten und nach Kanada gestrichen. Auch an anderen europäischen Flughäfen gab es Behinderungen.

          Flugzeuge aus dem kanadischen Toronto und Montreal sowie aus Detroit und von den beiden New Yorker Flughäfen John F. Kennedy (JFK) und dem in New Jersey gelegenen Flughafen Newark würden mit vier bis fünf Stunden Verspätung in Frankfurt landen, sagte der Verkehrsleiter vom Dienst in Frankfurt. Auch die Rückflüge dieser Maschinen würden sich verzögern. Einige Flüge, etwa von Air Canada, seien sogar ganz abgesagt worden. Auch die Lufthansa strich drei Verbindungen zwischen Frankfurt und JFK beziehungsweise Detroit.

          Mit Verspätung in Deutschland

          Die Absagen seien nötig geworden, weil die Maschinen nicht rechtzeitig aus Nordamerika nach Deutschland zurückkämen, sagte eine Sprecherin der Lufthansa. Einige Flüge aus Nordamerika würden außerdem verspätet landen. Auch ein Flug von München zum JFK-Flughafen in New York werde Verspätung haben. Während des Stromausfalles seien sechs Maschinen der Lufthansa in den betroffenen Gebieten Amerikas und Kanadas pünktlich gelandet, sagte sie.

          Sicherheitsprobleme gibt es in derartigen Situationen ihren Angaben zufolge nicht, da alle wichtigen Systeme im Zweifel über Notstrom betrieben würden. Nach der Landung hätten die Passagiere allerdings zunächst in den Flugzeugen auf dem Rollfeld ausharren müssen, weil durch den Stromausfall die gesamte Infrastruktur der Terminals lahmgelegen worden sei.

          Flugpreis wird auf Wunsch erstattet

          Eine Sprecherin der British Airways teilte am Freitagmorgen in London mit, zwei Flüge nach New York sowie Verbindungen nach Toronto, Philadelphia und Montréal seien von Streichungen betroffen. Die Airline bot den rund 1.400 Passagieren vorübergehende Unterkunft in Hotels oder Umbuchungen auf spätere Flüge und alternative Zielorte an. Auf Wunsch soll auch der Flugpreis erstattet werden.

          Die Gesellschaften American Airlines, United Airlines und JetBlue erlauben ihren Fluggästen, Flüge umzubuchen, ohne daß ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Dies teilten die Airlines nach der zeitweiligen Schließung der Flughäfen im Großraum New York sowie in Cleveland, Detroit, Toronto und Ottawa mit.

          Air Canada und ihre Tochterfirma Jazz wollten ihren Flugverkehr nach Wiederaufnahme der Stromversorgung in Toronto, Ottawa und den Städten im Nordosten der USA wieder aufnehmen, erklärte die kanadische Fluggesellschaft am Freitag in Montreal. Die Kunden könnten allerdings Flugverspätungen und einige Flugstreichungen erwarten. Air Canada wolle bis zum Tagesende wieder den vollen Betrieb erreichen.

          Weitere Themen

          Gold von der Toilette bis zur Fassade Video-Seite öffnen

          Luxushotel in Hanoi : Gold von der Toilette bis zur Fassade

          Um Touristen anzulocken, wartet ein Luxushotel in Hanoi mit einer Fassade und einem Interieur aus reinem Gold auf. Fast eine Tonne Gold wurde für die Vergoldung der Einrichtung verwendet, eine Übernachtung im Hotel kostet 250 Dollar.

          Mein erster Flug seit Corona

          Ein Selbstversuch : Mein erster Flug seit Corona

          Was wird ungewöhnlich sein an diesem ersten Flug nach dem Corona-Shutdown? Man hört und liest so viel. Da geht nichts über einen Selbstversuch. Mit Mut, Mundschutz und Mittelsitz nach Berlin.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.