https://www.faz.net/-gxh-9x4q5

Marmolada in den Dolomiten : Audienz bei Ihrer Majestät

  • -Aktualisiert am

Blick vom Piz Boe auf das Marmolada-Massiv. Bild: Picture-Alliance

Die Marmolada ist nicht nur die Königin der Dolomiten, sondern auch ein Berg mit Geheimnissen: Unter seinem Gletscher erstreckte sich einst eine Stadt aus Eis.

          8 Min.

          Sie drängt sich vor, schiebt sich ins Bild und verschwindet wieder: die Marmolada, „la regina“, die Königin der Dolomiten, das höchste Massiv der Gebirgsgruppe mit dem einzigen größeren Gletscher und einer der längsten und landschaftlich aufregendsten Pisten Italiens. Die Bellunese, wie sie heißt, führt über zwölf Kilometer ins Skifahrerglück. Das wird zumindest behauptet.

          Die Marmolada ist ein Berg der Superlative, in der Grenzregion von Südtirol, Trentino und Venetien gelegen. Schon seit Tagen haben wir ihn im Blick, er blitzt hinter den Zacken, Zinnen und Türmen hervor und lässt uns keine Ruhe. Wir sehen ihn vom Sellajoch aus, von der Pordoi-Scharte, vom Raschötz: ein Gratrücken mit mehreren Spitzen und hell schimmernden Eisflächen, am Rand des Berges die Stützen einer über drei Stationen laufenden Seilbahn, die Funivie Marmolada.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.
          Ein Teil eines Kreuzfahrtschiffs wird am Warnemünder Standort der MV Werften ausgedockt. (Archivfoto)

          MV Werften in der Krise : Schiffbruch an der Ostsee

          Die MV Werften sind durch Corona und hausgemachte Fehler in eine Schieflage geraten. Trotz hoher Staatshilfen fehlen die Perspektiven. Es wächst die Angst vor einem Kollaps.