https://www.faz.net/-gxh-70b8c

Reisepass für Kinder : Aufgepasst!

  • -Aktualisiert am

Ab Ende Juni auch Pflicht für Kinder - der Reisepass Bild: ddp

Ein Eintrag im Pass der Eltern genügt für Auslandsreisen bald nicht mehr. Jedes Kind benötigt ab Ende Juni sein eigenes Reisedokument. Stichtag ist der 26.6.

          1 Min.

          Auf der Packliste für den Sommerurlaub darf dies nicht fehlen: ein Reisedokument für jedes Kind. Ab dem 26. Juni genügt der Eintrag im Pass der Eltern nicht mehr, fortan gilt die EU-Vorschrift: eine Person - ein Pass. Für Auslandsreisen, auch innerhalb Europas, benötigt dann jedes Kind, egal welchen Alters, einen Ausweis: einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis. Ohne kann die Einreise verweigert werden.

          Kosten und Wartezeiten unterscheiden sich

          Welches Dokument beantragt werden sollte, hängt vom Alter des Kindes und vom Ziel der Reise ab. So reicht im Schengen-Raum, zu dem neben 22 EU-Staaten Norwegen, Island, die Schweiz und Liechtenstein gehören, der Personalausweis aus; in anderen Ländern wird ein Kinderpass anerkannt, in den Vereinigten Staaten zum Beispiel ist ein elektronischer Reisepass für alle Pflicht. Über die genauen Bedingungen zur Einreise informiert das Auswärtige Amt. Je nach Dokument unterscheiden sich die Kosten und die Wartezeiten bei den Behörden. Eingereicht werden müssen immer ein Foto sowie die Geburtsurkunde oder ein Ausweisdokument.

          Die Dokumente im Überblick:

          Der Kinderreisepass kann sofort ausgestellt werden. Er enthält keine digitalisierten Informationen und keine Fingerabdrücke. Gültig ist dieser Pass sechs Jahre lang oder bis das Kind zwölf Jahre alt wird. Der Kinderreisepass kostet 13 Euro.

          Der elektronische Reisepass sollte mindestens einen Monat vor der Reise beantragt werden, einen Expresspass gibt es innerhalb von drei Tagen. Auf einem Chip werden Daten über den Inhaber, das Bild und zwei Fingerabdrücke gespeichert. Der elektronische Reisepass ist für Kinder ab zwölf Jahren gedacht, auf Wunsch der Eltern wird er aber auch früher ausgestellt. Er kostet für Kinder und Jugendliche 37,50 Euro.

          Den Personalausweis bekommt man innerhalb von drei bis vier Wochen. Wer 16 Jahre alt wird, muss ihn laut Gesetz bei sich tragen. Er kostet 22,80 Euro.

          Neben den Ausweisen rät die Verbraucherzentrale zu einem weiteren Dokument, wenn die Großeltern oder nur ein Elternteil mit dem Kind auf Reisen sind. Sie sollten eine sogenannte Personensorgevollmacht des nicht mitreisenden Erziehungsberechtigten bei sich haben. Einige Länder verlangen diese sogar bei der Einreise.

          Übrigens: Eltern benötigen keinen neuen Pass. Der Kindervermerk wird bei ihnen zwar ungültig, ihr eigenes Dokument aber nicht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Steil nach oben: Der Coinbase-Börsengang ist ein Meilenstein für Digitalwährungen.

          Kryptoboom : Coinbase ist bald wertvoller als die New Yorker Börse

          Die Handelsplattform Coinbase soll an diesem Mittwoch an die Börse gehen, das Unternehmen könnte 170 Milliarden Dollar wert sein. Was das für Bitcoin und Co. heißt und warum Anleger aufhorchen sollten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.