https://www.faz.net/-gxh-9m0hn

Wienerwald-Runde : Stadt, Land, Fluss

  • -Aktualisiert am

Mozart, Mendelssohn Bartholdy und Johann Strauss, Egon Schiele, Kaiserin Sissi und Kaiser Franz Joseph, Chardonnay, Merlot und Zierfandler: Die Begegnungen entlang des Radweges durch den Wienerwald versprechen viel Abwechslung Bild: Volker Mehnert

Von der Metropole ins Idyll und zurück: Die Wienerwald-Runde ist Österreichs spannendster und abwechslungsreichster Flussradweg.

          8 Min.

          Die Radtour beginnt mit einer Fahrstuhlfahrt. Wir schieben unser Fahrrad durch die große Halle des Wiener Hauptbahnhofs und lassen uns ein Stockwerk nach unten befördern. Denn bevor wir uns ins Verkehrsgetümmel der Innenstadt stürzen, brauchen wir eine Stärkung. Und da führt kein Weg vorbei am Leberkas-Pepi, der hier Kult ist. Dicke Scheiben vom saftig-flockigen Leberkäse säbeln sie auf die Semmeln, und die herkömmliche Variante vom Pferd nach Wiener Art muss unbedingt probiert werden. Anschließend fahren wir mit dem Aufzug wieder nach oben, rollen über den Bahnhofsvorplatz und folgen dem Radweg entlang der Argentinierstraße zum aufregenden Prolog unserer Wienerwald-Tour.

          Am Karlsplatz biegen wir auf die Ringstraße ein und passieren die hier aufgereihten Baudenkmäler und Parkanlagen der Habsburger Monarchie: Staatsoper, Burggarten und Hofburg, Kunsthistorisches Museum, Volksgarten, Burgtheater und Rathaus. Zwischendrin lockt das legendäre „Café Landtmann“, aber wir sind ja noch satt vom Leberkäse. Auch die Sehenswürdigkeiten lassen wir diesmal links liegen, ein kurzer Blick muss genügen, denn wir konzentrieren uns jetzt lieber auf den Verkehr. Der Radweg ist zwar breit und gut ausgebaut, doch dauernd kreuzt er Querstraßen und Bahnschienen, an denen Vorsicht geboten ist. Für die ortskundigen Stadtradler, die an uns vorbeisausen, sind wir mit unserem umsichtigen Tempo ein Hindernis, allerdings erfahren wir mit ihnen auch Gemeinsamkeiten: Partnerschaftlich müssen wir immer wieder ganze Gruppen von asiatischen Wien-Touristen, die den Radweg blockieren, zur Seite klingeln.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.