https://www.faz.net/-gxh-t2pw

Europäische Badetradition : Die Quellen sind nur der Vorwand

  • -Aktualisiert am

Die Formel 1 kommt einmal im Jahr hierher. Und sonst? Wer kommt nach Spa - und was kann man in diesem alten Badeort finden außer mehr oder weniger schweflig-gesunden Quellen? Zum Beispiel die verbunkerte Kriegsvilla des deutschen Kaisers.

          Etwas mehr als viertausenddreihundert Quadratmeter!" Marie-Pierre Lacroix' Antwort kommt wie aus der Pistole geschossen. Kein Wunder. Die Frage nach der Größe des Parks stellen die Gäste der Villa "La Vigie" oft. Baumriesen tauchen die Grundstücksgrenzen in ein unwirkliches Clair-obscur. Es ist das Licht der guten alten Sommerfrische, mit Badmintonrasen in der Sonne und Liegestühlen im kühlen Schatten. Im Jahr 1902 ließ eine Baronin, deren Gatte zur See fuhr, die Villa auf den Hügeln über Spa erbauen. Daher der Name: Vigie bedeutet Ausguck.

          Vor zehn Jahren haben Marie-Pierre und ihr Mann Georges "La Vigie" auf einem Sonntagsspaziergang entdeckt. "Es war wie ein Blitzschlag", erinnert sich Marie-Pierre. "Liebe auf den ersten Blick", fügt Georges weniger erregt hinzu. Eine Woche später wurde der Kaufvertrag für das im neonormannischen Stil erbaute Anwesen unterzeichnet - die Managerin und der Übersetzer wollten nach dem Studium in Brüssel ohnehin zurück ins heimatliche Spa. "La Vigie" allerdings war viel zu groß für die beiden. So entstand die Idee, vier Chambres d'hôtes einzurichten. "Wir waren die Pioniere. Vor uns gab es kein B&B in Spa." Inzwischen bietet eine kleine Auswahl von Villen Zimmer mit Frühstück an, in denen sich der Luxus von ein paar hundert Quadratmetern Wohnfläche mit modernem Komfort und Design verbindet. Von den gut vierhundert Villen im "style spadois" steht kaum noch eine leer, obwohl die Preise für diese Villen kräftig angezogen haben. "Spa ist wieder da!" Daran gibt es für Marie-Pierre und Georges keinen Zweifel. Wie zur Bestätigung ruft aus der Tiefe des Parks ein Käuzchen.

          Lotterleben und Lotterie

          Die Zuversicht kommt nicht von ungefähr. Im Casino heißt es nach der Übernahme durch eine dynamische Equipe aus der nahen Provinzhauptstadt Lüttich wieder bis morgens um fünf Bingo! Slot machines statt Roulette-Tisch: Auch das gehört zur Verjüngungskur, die Spa sich verordnet hat. Gleich zwei neue Luxushotels stehen einer betuchten Klientel offen. In Belgien zudem besonders wichtig: Mit Jean-Philippe Darcis hat sich ein begnadeter Pâtissier und mit Auszeichnungen überschütteter Ambassadeur du Chocolat belge an der Place du Monument niedergelassen

          "Sanus per aquam" - gesund durch Wasser, kurz Spa. Mit diesen drei Buchstaben verband die Welt einmal das Kuren in seiner elegantesten Form. Zur Kur in Spa versammelte sich seit dem sechzehnten Jahrhundert die "beau monde" des alten Europa. Daß der Ortsname kein Kürzel für den seit der Antike verbreiteten Glauben an die Heilkraft des Wassers ist, sondern vermutlich vom lateinischen "spargere", also sprudeln, abstammt, interessierte dabei nicht. Man trank Wasser nach einem festen Zeitplan, den der Kurarzt nebst der richtigen Quelle verordnete. Über den Erfolg staunten die Einwohner des Ardennenstädtchens nicht schlecht. "Bobelins" nannten die Spadenser die hochgestellten Kurgäste, "Einfaltspinsel", die das stark nach Eisen schmeckende Wasser literweise in sich hineinschütteten.

          Weitere Themen

          Der schönste Sonnenuntergang Britanniens

          Whitstable in Kent : Der schönste Sonnenuntergang Britanniens

          Whitstable an der Nordküste von Kent gilt Feinschmeckern wegen seiner Austern als Himmel auf Erden. Für einen der berühmtesten Schriftsteller des zwanzigsten Jahrhunderts aber war der Ort die reinste Hölle.

          Topmeldungen

          Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

          Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.