https://www.faz.net/-gxh-sirq

Luftfahrt : EU-Kommission erweitert schwarze Liste für Airlines

  • Aktualisiert am

Schon länger auf der schwarzen Liste: Air Koryo (Nordkorea) Bild: picture-alliance/ dpa

Die schwarze Liste der Fluggesellschaften, die in Europa nicht mehr starten und landen dürfen, wird länger. Neuzugänge sind zwei Airlines aus Kirgisien sowie eine weitere aus Surinam. Für weitere Gesellschaften gelten Einschränkungen.

          Die Schwarze Liste gefährlicher Fluggesellschaften wird immer länger. Die EU-Kommission setzte am Dienstag drei weitere Airlines auf die Liste, die damit erstmals fortgeschrieben wurde. Mit „Blue Wing“ aus Surinam sowie „Sky Gate International“ und „Star Jet“ aus Kirgisien haben jetzt 95 Fluggesellschaften ein totales Start- und Landeverbot auf europäischen Flughäfen, teilte ein Sprecher der Brüsseler Behörde mit. Für die sudanesische „Air West“ schränkte Brüssel auf deutschen Antrag die Flugrechte ein.

          Anders als auf Flugverbote in einzelnen Mitgliedstaaten reagierten betroffene Länder und Unternehmen auf die EU-weite Liste, sagte Kommissionssprecher Stefaan De Rynck. Äquatorialguinea, dessen sämtliche 26 Airlines aufgelistet sind, habe Gespräche über einen Aktionsplan zur Verbesserung seiner Luftfahrt aufgenommen. Auch die Transportgesellschaft „GST Aero“ aus Kasachstan bemühe sich, von der Liste gestrichen zu werden. Alle Bedingungen dafür seien aber seit der ersten Veröffentlichung vor drei Monaten noch nicht erfüllt.

          Auch Kongo-Airlines betroffen

          Auch für alle Fluggesellschaften aus der Demokratischen Republik Kongo, Liberia, Sierra Leone und Swaziland gilt wegen Sicherheitsmängeln ein Flugverbot in Europa. Der europäische Militäreinsatz zur Absicherung der Wahlen im Kongo wird davon nach Diplomatenangeben aber nicht betroffen sein: Die Soldaten sollen mit türkischen Maschinen reisen. Die EU will ihre Schwarze Liste in drei Monaten überprüfen. Wie bisher werden bei der Aktualisierung die betroffenen Unternehmen und nationalen Behörden beteiligt.

          Weitere Themen

          Immer fest spielen

          Schloss Leopoldskron : Immer fest spielen

          Vom Marshallplan des Geistes: Ein Besuch auf Schloss Leopoldskron, dem Ort, an dem die Salzburger Festspiele gegründet wurden.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.