https://www.faz.net/-gxh-9jr3x

Miniatur Wunderland Hamburg : Der nächste Ausbruch des Vesuv startet in 15 Minuten!

  • -Aktualisiert am

Atemlos in der Speicherstadt: Zuschauer beim stark verkleinerten Hamburger Helene-Fischer-Konzert. Bild: Franz Lerchenmüller

Der beliebteste Ort ausländischer Touristen in Deutschland? Schloss Neuschwanstein? Nein. Der Kölner Dom? Auch nicht. Lösung: Es ist das Miniatur Wunderland in Hamburg. Warum nur warten Menschen gern auf die Eruption des Mini-Vesuv?

          7 Min.

          Was für ein Schock! Als die Deutsche Zentrale für Tourismus vor einiger Zeit zweiunddreißigtausend ausländische Besucher nach ihrem Lieblingsziel in Deutschland befragte, standen nicht der Kölner Dom, die Insel Mainau oder Schloss Neuschwanstein ganz vorn. Auf Platz eins landete eine Attraktion, die überhaupt erst 2001 auf der Deutschland-Karte aufgetaucht war: das Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt. Ein solche Wahl verwundert einigermaßen und wirft zwei Fragen auf: Ist die ganze Welt neuerdings kindisch geworden? Oder gibt es ein Geheimnis, das diese Anlage auch für nüchterne und halbwegs erwachsene Naturen interessant macht? Wer Antworten finden will, muss mitten hinein ins Herz des Geschehens, an den Lido von Klein-Venedig etwa.

          Und siehe da: Da dümpeln Gondeln im bewegten Wasser, in der Auslage des Fischmarkts prangt ein halber Thunfisch, und auf der Rialto-Brücke treten sich die Touristen auf die Zehen. Alles scheint so, wie man die Stadt von eigenen Besuchen oder aus dem Fernsehen kennt. Über den Markusplatz stolzieren die Schönheiten des Karnevals, gewandet in Tüll und Taft und Glitzerzeug. Die illegalen Straßenhändler lassen ihre gefälschten Vuitton-Taschen blitzschnell verschwinden, wenn die Carabinieri um die Ecke biegen. Und selbst Commissario Brunetti, ohne den die Serenissima für deutsche Italophile gar nicht denkbar ist, gleitet auf einem eleganten Holzboot hinaus aufs Wasser. Venedig, die Stadt der granatapfelroten, sienagelben und regengrauen Fassaden, leuchtet in den wärmsten Farben holländischer Meister und strahlt in den Hinterhöfen gleichzeitig die Tristesse eines Film-noir-Streifens aus. Sind die Bauten und Plätze mit ihrem Menschengewimmel also wirklich ein perfektes Abbild des richtigen Lebens in der richtigen Lagunenstadt, im Maßstab von 1:87? Fast, denn eines fehlt: Es gibt keine Fähranleger und keine riesigen Kreuzfahrtschiffe, deren Passagiere die Gässchen und Brücken überschwemmen und viele Bewohner auf die Palme bringen. Es ist ein sehr mit sich zufriedenes Venedig.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entwicklung Arbeitsmarkt : Es steht Spitz auf Knopf

          Wann kippt der Arbeitsmarkt? Vom Autozulieferer Brose bis zur Deutschen Bank, trotz aller Meldungen über Werksschließungen und Entlassungen werden immer noch mehr neue Stellen geschaffen als alte gestrichen.