https://www.faz.net/aktuell/reise/leipzig-was-die-cafes-der-stadt-so-besonders-macht-18220032.html

Leipziger Kaffeehäuser : Eine bittere Liebe

Die Kaffeetheke inmitten einer ehemaligen Fleischerei: Café Dankbar Bild: seasons agency

Die Lust auf Kaffee hat schon August den Starken in die Knie gezwungen, und noch heute kann man in Leipziger Cafés mehr als einen Tag verbringen.

          5 Min.

          Am Eingangsportal des Riquet hängen zwei mächtige Elefantenskulpturen. Marmorfliesen säumen das Entree. An den Wänden hängt Kunst: von klassischer Moderne bis zur Neuen Leipziger Schule. An einer Stange aus Chrom finden sich Zeitungen aus aller Welt, und hinter der Glastheke räkeln sich Spezialitäten: Sächsische Eierschecke und Frankfurter Kranz, Marmorkuchen, Marzipantorte.

          Kevin Hanschke
          Volontär.

          Dass das hier nicht Wien ist, nicht das Central, das Landmann oder das Prückel, sondern Leipzig, wo die Cafés ähnlich wohlklingende Namen haben, wie das Kandler und das Grundmann, das Maître und das Corso, merkt der Kuchenkenner sofort an der Eierschecke. Aber nirgendwo in der Bundesrepublik gibt es eine derartige Vielfalt an Kaffeehäusern mit historischem Interieur, Torten, den obligatorischen Zeitungen und grimmigen Kellnern. Jedes Viertel hat sein Kaffeehaus. Sie sind über die gesamte Leipziger Innenstadt und die Gründerzeitquartiere verteilt. Ein ganzer Tag reicht nicht aus, um die Vielfalt der Kaffeeetablissements zu erfassen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.