https://www.faz.net/-gxh-3g3j

Künstlergeburtstage : Der Steppenwolf: Hermann Hesse

  • Aktualisiert am

Literarischer Mittler zwischen Ost und West: Hermann Hesse. Bild: dpa

Seine Bücher sind weltbekannt und verkaufen sich heute noch tausendfach weltweit. Zum 125. Geburtstag von Hermann Hesse tritt sogar die Band Steppenwolf auf.

          1 Min.

          Er ist weltweit der meistgelesene deutschsprachige Schriftsteller: Hermann Hesse. Mit seinen Werken Siddharta, „Das Glasperlenspiel“, „Steppenwolf“ und „Unterm Rad“ hat er Generationen beeinflusst und Kultstatus nicht nur bei den Blumenkindern der 70er Jahre erreicht. Noch heute verkauft der Suhrkamp-Verlag jeden Monat 30.000 Hesse-Bücher in alle Welt.

          Die Werke des Literatur-Nobelpreisträgers sind geprägt von der Verbindung der Kulturen zwischen Ost und West. Seine grenzüberschreitende Botschaft ist auch deshalb noch im 21. Jahrhundert aktuell. Mit der Eröffnung der Ausstellung „Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos“ wurde in Berlin der Startschuss zum Hermann-Hesse-Jahr in Deutschland gegeben. Dabei wird der Schriftsteller als Vorkämpfer von Toleranz und Völkerverständigung gewürdigt. Die Ausstellung in der baden-württembergischen Landesvertretung, die einen Einblick in die verschiedenen Weltreligionen bietet, ist bis zum 24. Mai zu sehen.

          Auch in der Schweiz gedenkt man Hermann Hesses in diesem Jahr. Das Schweizerische Landesmuseum in Zürich zeigt die Sonderausstellung "Höllenreise durch mich selbst"über das Leben des Wahlschweizers. Die multimedial inszenierte Schau zeigt Hesse als zerrissenen, modernen Menschen, der in einer Welt voller Widersprüche lebt, und bietet einen eindrücklichen Einblick in die Biographie des Schriftstellers. Im Mittelpunkt stehen die beiden in den Zwanziger Jahren im Tessin und in Zürich entstandenen Werke „Siddharta“ und „Steppenwolf“. Lesungen, Konzerte, Filme und Vorträge ergänzen die Schau.

          Das schwäbische Örtchen Calw feiert seinen Sohn Hermann Hesse.

          Seine Heimatstadt Calw feiert den Literaten mit einer Ausstellung zu Leben und Werk des Dichters. Sie wird unter anderem in Berlin, Budapest und Brüssel gezeigt, bevor sie zum 125. Geburtstag Hermann Hesses am 2. Juli in die schwäbische Kleinstadt kommt. Zu den Höhepunkt der Festivalwochen gehören neben Lesungen, Vorträgen und einem mehrtägigen Bücherflohmarkt die Uraufführung eines symphonischen Werkes nach Motiven aus „Siddharta“ und ein Rock-Wochenende, zu dem die mittlerweile ergrauten Musiker der legendären Band Steppenwolf erwartet werden.

          Weitere Themen

          Der grandioseste Fluglärm des Planeten Video-Seite öffnen

          Karibikinsel Sint Maarten : Der grandioseste Fluglärm des Planeten

          Auf der ganzen Welt protestieren Menschen gegen Fluglärm. Auf der ganzen Welt? Nein! An einem kleinen Strand auf der Antilleninsel Sint Maarten ist das ganz anders. Dort liegt die Start- und Landebahn des Princess-Juliana-Flughafens direkt hinter dem Maho Beach: ein Treffpunkt von Fluglärmenthusiasten aller Länder.

          Topmeldungen

          Die IAA in Frankfurt ist vorerst Geschichte.

          Automobilausstellung : Die IAA verlässt Frankfurt

          Bis zum Ende hatte Frankfurt gehofft, doch nun ist es beschlossene Sache: Die Automesse IAA nimmt nach dem Misserfolg der letzten Ausgabe Abschied vom langjährigen Standort in Hessen. Drei Städte dürfen sich Hoffnung machen.
          Ein Gartenzwerg steht mit einer Deutschland-Flagge an einer Hauswand.

          Diskriminierung : Zu türkisch für die Nachbarn

          Eine Umfrage der Antidiskriminierungsstelle des Bundes zeigt: Jeder dritte Wohnungssuchende mit Migrationshintergrund hat schon einmal Diskriminierung erlebt. Das Recht macht dieser Form der Aversion ein Stück weit Platz.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.