https://www.faz.net/-gxh-2z6j

Kopenhagen : Weihnachtsmarkt im Tivoli

  • -Aktualisiert am

Einladend: Vergnügungspark Tivoli Bild: Cees van Roeden / WoCo

Der Weihnachtsmarkt im Vergnügungspark Tivoli hat sich innerhalb weniger Jahre zum größten Markt Skandinaviens entwickelt.

          2 Min.

          Ab Mitte November liefern Tuborg und Carlsberg ihr dunkles, starkes Weihnachtsbier aus. Stimmungsvoll mit Pferdewagen wird es in die Stadt gebracht, dann fließt erst einmal das Freibier in Strömen.

          Unerlässlich für ein gelungenes Fest ist auch der Glögg, der Ähnlichkeit mit Glühwein besitzt. Er bekommt durch einen mehr oder weniger großen Schuss Aquavit, Rosinen und Mandelsplitter allerdings ein typisch dänisches Aroma. In der altehrwürdigen Hviids Vinstue am Kongens Nytorv wird angeblich der beste Glögg Kopenhagens ausgeschenkt, doch auch in jedem anderen Café hat der wärmende Schluck seinen Reiz.

          Neben dem permanenten Kalorienüberschuss und einem Schuss Alkohol im Blut sind Licht und Wärme wichtig, um in der dunklen und kalten Jahreszeit in Stimmung zu kommen. Damit die kurzen Tage den Kopenhagenern nicht aufs Gemüt schlagen, erstrahlt die ganze Stadt ab Ende November im vorweihnachtlichen Glanz hunderttausender Lichter. "Hyggelig" muss alles sein! Dieses Wort beschreibt ein Lebensgefühl voller Gemütlichkeit und Harmonie, das die Dänen selbst zu Weihnachten nicht aus den Augen verlieren, auch wenn noch soviel zu erledigen ist.

          Großzügige Beleuchtung in Tivoli
          Großzügige Beleuchtung in Tivoli : Bild: Tivoli / WoCo

          Schlittschuhläufer in der Innenstadt

          Am Kongens Nytorv, dem größten Platz der Stadt, von dem rund ein Dutzend Straßen abgehen, erstrahlt die Fassade des Luxushotels d'Angleterre in einem kräftigen Blau. Es symbolisiert die Gletscher der Antarktis, die Ketten aus weißen Glühbirnen bilden lange Eiszapfen. Schlittschuhläufer drehen auf der Kunsteisbahn ihre Runden um das Reiterstandbild von König Christian V. Um den Kongens Nytorv wurden im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche stattliche Luxusbauten errichtet, wie das Schloss Charlottenborg im holländischen Barockstil, das neoklassizistische Königliche Theater und das ehrwürdige Kaufhaus Magasin du Nord.

          Den Höhepunkt der vorweihnachtlichen Aktivitäten bildet aber der Weihnachtsmarkt im Vergnügungspark Tivoli. Er hat sich innerhalb weniger Jahre zum größten Markt Skandinaviens entwickelt. Ab Ende November erstrahlt der Tivoli jeden Abend in einem geradezu magischen Licht aus über 100.000 winzigen Glühlämpchen. Jeder Baum ist verschwenderisch illuminiert, jeder Zweig liebevoll mit einer Lichterkette umwunden. Dazwischen stehen über 60 Stände, die original dänisches Kunsthandwerk anbieten und natürlich heißen Glögg verkaufen, der auch im Tivoli nicht fehlen darf. Die meisten Restaurants im Tivoli wurden zwar nur für den Sommerbetrieb gebaut, bemühen sich aber auch im Winter mit elektrischen Zusatzheizungen oder Gasöfen eine wärmende Atmosphäre zu schaffen. Wenn der kalte Wind trotzdem mal zu stark durch die Ritzen pfeift, kommt der Kellner kurzerhand mit einer Wolldecke, damit man nach der Entenbrust mit Rotkohl und karamellisierten Kartoffeln auch noch den Nachtisch ohne klamme Finger genießen kann.

          Weitere Themen

          Heidiland? Ursliland!

          Engadin : Heidiland? Ursliland!

          Der Schellen-Ursli wird auch jenseits der Schweizer Grenze geliebt, generationenübergreifend. Aber gibt es seine Bilderbuchwelt wirklich? Die Suche führt ins Engadiner Dorf ­Guarda.

          Topmeldungen

          Krypto-Köpfe: Tyler und Cameron Winklevoss

          Bitcoin & Co : Die klugen Köpfe der Kryptowelt

          Der Erfinder des Bitcoin ist so unbekannt wie mächtig. Aber er ist nicht der einzige, der die Szene besonders prägt. Wer sind die Experten in der Welt der Kryptowährungen? Fünf Porträts.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.