https://www.faz.net/-gxh-x52z

Internet-Tipps : www.kinderimauto

Wie beschäftigt man Kinder auf langen Autofahrten in den Urlaub am Besten? Vorbildlichen Eltern oder solchen, die es werden wollen, offerieren eine Reihe von Websites Rat. Er fällt ziemlich unterschiedlich aus.

          Wir geben zu: Wir bestechen unsere Kinder auf den langen Autofahrten in den Urlaub, besänftigen sie mit den Versprechungen von Süßigkeiten und Eis und lassen uns dabei gerne hochhandeln. Wir sind kein Vorbild. Vorbildliche Eltern schauen auf der Seite www.eltern.de unter dem Suchbefehl "Kinder im Auto" nach, welche pädagogisch wertvollen Spiele es für unterwegs gibt. Zur Auswahl stehen hier: Hauptwörter zusammensetzen, Tiere erraten, Märchen variieren, Handlesen, Lippenlesen, Lachverbot - der Kenner weiß: Das geht höchstens eine Viertelstunde lang gut.

          Jakob Strobel y Serra

          stellvertretender Leiter des Feuilletons.

          Krach machen

          Noch mehr Spiele findet man bei www.geo.de/GEO/reisen/reisetipps/52941.html. Man soll leere Filmdosen mit Reis, Sand, Bohnen, Linsen oder Maiskörnern füllen und damit Krach machen, aus Alufolie Schmuck basteln oder unschuldige Autofahrer beim Überholen zum Winken nötigen. Eher die Klassiker gibt es bei www.top-kinderspiele.de, etwa "Ich sehe was, was du nicht siehst" oder das beliebte imaginäre Kofferpacken, wobei der nächste Spieler jeweils eine neue Sache in den Koffer steckt und die Packliste so immer länger wird. Die Website www.kinder-kreativ-kiste.de/spiele erinnert an den schönen Brauch des gemeinsamen Liedersingens und mahnt, das Liederbuch nicht zu vergessen - sonst ist nach der ersten Strophe Schluss, und das ist ja nicht der Sinn der Sache.

          Reimvertreib

          Die österreichische Seite www.forumgesundheit.at hat unter dem Stichwort "Mit Kids in den Urlaub" weniger pädagogische Skrupel und empfiehlt, den Kleinen einen Walkman aufzusetzen oder gleich den Gameboy in die Hand zu drücken. Pfui, sagt da die deutsche Verkehrswacht (www.landesverkehrswacht.de/ratgeber/auto-urlaub/reisespiele.html), die stattdessen zum Vokabellernen oder zu lexikalisch-morphologischen Fragespielen rät. Und auf der Website www.hoppsala.de hält man die deutsche Dichtkunst für den besten Weg des Zeittotschlagens im Auto. Es gilt, abwechselnd Reime zu schmieden: "Mama, schau nicht so griesig drein" - "Wir werden bald am Ziele sein!" - "Da wird die Sonne scheinen hell" - "Wir gehen dann ins Wasser schnell". Dann doch lieber ein Eis.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gefährliche Hitzewelle : Amerikas Sommer der Extreme

          In vielen Gegenden Amerikas herrschen derzeit gefährlich hohe Temperaturen. Städte wie New York müssen sich in Zukunft auf noch extremere Sommer einstellen, warnen Klimaforscher.

          Attacke von Tony Blair : „Johnson ist kein Dummkopf“

          Der frühere britische Premierminister Tony Blair sieht einer möglichen Regierung von Boris Johnson kritisch entgegen. Die CDU wiederum könnte sich vorstellen, dass Johnson positiv überrascht.
          Weiß, was uns fehlt: ARD-Hauptstadtkorrespondentin Kristin Joachim.

          Klimahysterie im Ersten : Wir müssen gezwungen werden!

          Von der ARD lernen heißt, gehorchen lernen. Den Eindruck bekommt man, wenn man abends die „Tagesthemen“ einschaltet oder morgens das Radio. Da werden Vorschriften gemacht, dass es nur so kracht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.