https://www.faz.net/-gxh-ah228

Hollands Küchenwunder : Der Superstar sitzt im Gefängnis

Im Jahr 1395 fand der erste Käsemarkt in Gouda mit den typischen gelben Laiben statt. Es gibt ihn bis heute. Bild: www.holland.com

Lange Zeit galten Frittiergerichte als Höhepunkt der holländischen Kochkunst. Das hat sich gewaltig geändert, doch viele wissen nichts davon. Nach einer kulinarischen Reise von Zeeland nach Zwolle weiß man es entschieden besser.

          11 Min.

          Jean Dhooge, der ungekrönte Austernkönig im Oranje-Oliebollen-Land, redet wenig, spricht leise und haut niemals auf die Pauke, obwohl er gute Gründe dafür hätte. Gemeinsam mit seinen beiden Brüdern führt er in vierter Generation die Austernzucht Oesterij im zeeländischen Küstenstädtchen Yerseke, genießt einen exzellenten Ruf für seine Dutch Imperial, experimentiert sehr erfolgreich mit der Pazifischen Felsenauster, liefert seine Ware bis nach Hongkong und Singapur und zählt auch Jonnie Boer zu seinen Kunden, den besten und berühmtesten Koch der Niederlande, einen Superstar im Nationalheldenrang.

          Jakob Strobel y Serra
          stellvertretender Leiter des Feuilletons.

          Doch darum macht Jean Dhooge kein großes Aufhebens, weil er sich als guter Holländer an das landestypische Lebensmotto hält, sein Licht lieber unter den Scheffel als ins Schaufenster zu stellen. „Benimm dich normal, dann bist du schon verrückt genug“, sagt man gerne in der niederländischen Konsensgesellschaft und ermahnt seine Kinder, dass jeder Kopf, der aus der Wiese herausragt, früher oder später abgeschnitten wird.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.
          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.