https://www.faz.net/aktuell/reise/hai-alarm-in-new-york-raubfische-vor-freiheitsstatue-18231942.html

Hai-Alarm in New York : Raubfische vor der Freiheitsstatue

  • -Aktualisiert am

Auslöser von Urängsten: Auch ein Weißer Hai ist in diesem Sommer schon in den New Yorker Gewässern gesichtet worden. Bild: Picture Alliance

Die Gewässer New Yorks werden immer sauberer und wärmer. Deswegen fühlen sich jetzt Haie und Wale dort wohl. Doch nicht alle Menschen freuen sich darüber – vor allem diejenigen nicht, die schon gebissen wurden.

          7 Min.

          Flap, flap, flap. So klingt es, wenn Tausende von Menhaden-Fische an der Oberfläche des Atlantiks schwimmen. Der Schwarm ist groß wie ein Fußballfeld und erzeugt dank des laut spritzenden Wassers die Illusion fliegender Fische. Vom Deck des Ausflugsbootes aus ist das Wasser fast nicht mehr auszumachen, so dicht drängen sich die braungrauen Menhaden um den motorisierten Eindringling vor der Küste von New York. Die eigentliche Gefahr für die Heringsart lauert indes unter der Wasseroberfläche. Es sind die Wale und Haie, auf die die sechzig Gäste an Bord warten. „Das hier ist ein All-you-can-eat-Büfett für sie“, sagt Mitchell Steinhardt, Fotograf für die Naturschutzorganisation Gotham Whale.

          Wo bleiben die Meeressäuger?

          Es hat anderthalb Stunden gedauert, um mit der „American Princess“ von Sheepshead Bay in Brooklyn bis fast vor die Küste von Fire Island zu fahren. Das Wasser ist ruhig und dunkelblau, am Himmel steht keine Wolke, mehrere Containerschiffe liegen zum Greifen nah auf der Reede. Hapag Lloyd, Maersk Line, China Shipping steht auf ihren Rümpfen. Der Strand ist jetzt sechs oder sieben Kilometer entfernt, wie ein langes weißes Band ziehen sich Rockaway, Long Beach und Fire Island an der Küste entlang. Vereinzelte Hochhäuser sind zu sehen, die riesigen Sozialwohnungskomplexe von Far Rockaway, im Dunst im Nordwesten die Skyline von Manhattan. „Wir wissen, wo die Wale und Haie sind“, versichert Steinhardt ein paar gelangweilt wirkenden Kindern, die in der Hitze nichts anderes zu tun haben, als im Kreis auf dem Boot herumzulaufen. Nun ist der Motor abgeschaltet, und alle warten auf die Meeressäuger und Raubfische.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.