https://www.faz.net/-gxh-a12p3

Golfspielen in Sils-Maria : Die Luft so dünn und rein

  • -Aktualisiert am

Geschicklichkeitsspiel in grotesker Kleidung und schöner Umgebung Bild: S. Waas

Angeblich fliegen in der Bergluft die Golfbälle weiter als im Tal – aber trotzdem muss man sie erst mal treffen. Eine Reise ins Oberengadin, wo der Autor versuchte, Golf zu lernen, und eine üble Schreibkrise nicht überwand.

          7 Min.

          Ich holte aus, hob den Driver, schnellte herum und schlug ab mit gewaltiger Kraft. Zwosch! Erdbrocken und Grasschnitzel wirbelten durch die Alpenluft. Ein Jahrhundertabschlag! Wahrscheinlich ein Ass, ein Hole-in-one. In der dünnen Luft auf 1730 Metern, das hatte ich gelernt, flog der Ball bis zu zwanzig Prozent weiter als im Unterland. Ich wollte dem Ball nachschauen, doch er war schon im fernen Irgendwo der Wiesen und Gipfel verschwunden. Lag er im Silser See? Ging er hoch über den Corvatsch, über den Piz Palü? Ins All? Immerhin ist Golf der einzige Sport, der je außerhalb der Erde gespielt wurde – irgendwo auf dem Mond liegen immer noch zwei Golfbälle. Und jetzt vielleicht sogar drei?

          „Jenseits von Gut und Böse, bald des Lichts“

          Fredrik, mein Trainer, wischte mit dem Schuh ein paar Grasfetzen zur Seite. Darunter kam etwas Rundes, Weißes zum Vorschein. „Anfänger haben oft das Problem, dass sie zu nah am Ball stehen, nachdem sie abgeschlagen haben“, sagte er. „Jetzt versuch mal, ihn auch zu treffen.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Krise : Warum die Zahlen in Spanien wieder ansteigen

          Nirgendwo in Westeuropa gibt es so viele Neuinfektionen wie in Spanien – und das, obwohl nahezu überall Maskenpflicht herrscht und die Behörden wieder Ausgangssperren verhängen. Nun warnt das Auswärtige Amt auch vor Reisen nach Madrid.

          Putins Corona-Politik : Der Impfstoff-Murks aus Moskau

          Putin hat mit der Zulassung des weltweit ersten Corona-Impfstoffs vielleicht seinen Sputnik-Moment, doch Sektkorken knallen keine. Das rücksichtslose politische Manöver kann der Impfstoffentwicklung weltweit schaden.
          Schlag auf Schlag: Nicht jeder, der im Büro sitzt, ist produktiv.

          Langeweile im Beruf : 120.000 Euro für zwei Mails am Tag

          Es ist ein großes Tabu des Büroalltags: Manche Angestellte haben kaum etwas zu tun. Selbst hochbezahlte Anwälte klagen über Langeweile. Wie kann das sein?