https://www.faz.net/-gxh-ox7y

terminal : www.jakobsweg

Jakobsmuscheln sind in jeder Hinsicht ein delikates Gericht. Sie werden leicht zäh, verderben rasend schnell und sollten nur zwischen November und April auf den Teller kommen, am besten mit Brandy und Ingwer mariniert und serviert mit Seezungenröllchen im Orangenschaum.

          1 Min.

          Jakobsmuscheln sind in jeder Hinsicht ein delikates Gericht. Sie werden leicht zäh, verderben rasend schnell und sollten nur zwischen November und April auf den Teller kommen, am besten mit Brandy und Ingwer mariniert und serviert mit Seezungenröllchen im Orangenschaum. In der übrigen Jahreszeit gibt es aber auch eine hervorragende Verwendung für die Muscheln: Dann ist Pilgersaison, und sie dekorieren als eine Art Wallfahrerausweis die Heerscharen frommer Wanderer, die nach Santiago de Compostela laufen - besonders in diesem Jahr, das ein heiliges ist. Kaum noch zu überblicken ist die Zahl der Internet-Seiten, die sich mit dem Jakobsweg beschäftigen. Zu den besten gehört www.el-camino-de-santiago.de, eine riesengroße private Homepage, die alle Jakobswege vom Sauerland über die sechs französischen Hauptrouten bis zur Vía de la Plata von Sevilla nach Santiago detailliert beschreibt oder verlinkt. Es gibt Unmengen von Informationen über die Infrastruktur entlang der Wege, selbst über Webcams und Internet-Cafés, dazu eine kommentierte Literaturliste, Tips für Wanderer und Radfahrer, Erklärungen von Pilgerzeichen und Pilgersegen, Hunderte Links, viele Fotos und Reiseberichte, ein Forum, eine Mitpilgerbörse und vieles mehr. Schön und informativ ist auch die die Seite www.pilgern.ch, die unter anderem den Wanderdichter Antonio Machado ausführlich zu Wort kommen läßt.

          Jakob Strobel y Serra

          stellvertretender Leiter des Feuilletons.

          Eine gute, etwas knappere Einführung bietet die Website www.jakobsweb.de.vu, eine kurze Definition des Camino de Santiago liefert die Enzyklopädie http://de.wikipedia.org/wiki/Jakobsweg, und mit wissenschaftlichem Anspruch referiert die Homepage www.kath.de/quodlibe/santiago/santiago.htm Geschichte und Legenden dieser Pilgerroute.

          So international wie die Jakobspilgerschaft selbst ist ihr virtuelles Abbild. Auf englisch, französisch und spanisch berichtet www.jacobeo.net über das Wichtigste in Kürze, wobei der Schwerpunkt auf praktischen Auskünften liegt. Und gleich viersprachig geht es auf der Page www.mundicamino.com zu, allerdings nicht immer. Viele Auskünfte auf der opulenten, gut gemachten Website findet man nur in Spanisch. Und sehr spanisch ist es auch, daß die Spitzenmeldung in der Rubrik "Aktuelles" mitunter nicht dem Geburtstag des heiligen Jakob oder seinen Besuchern gewidmet ist, sondern dem galicischen Fußballverein Deportivo La Coruña, der im nächsten Jahr ganz bestimmt die Champions League gewinnen will. Vielleicht hilft ihm Santiago ja dabei.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.