https://www.faz.net/-gxh-9vwyw

Flugscham-Reise : Wann bin ich endlich da?

  • -Aktualisiert am

Noch geht es flott voran: Der Eurostar macht Meter. Bild: dpa

Das Wochenende in Dublin verbringen und in Zeiten von Greta und Klimakrise auf dem Land- und Wasserweg anreisen: Das dauert neunzehn Stunden. Ein Protokoll.

          7 Min.

          Es ist der 21. November, 4.54 Uhr: Wie immer wache ich genau eine Minute vor dem Weckerklingeln auf. Aus welcher Medikamentenstudie ich diese Fähigkeit mitgenommen habe, weiß ich nicht. Ein ausnahmsweise ordentliches Frühstück mit Tee aus dem Teebeutel-Adventskalender, Kürbiskernbrötchen mit Bergkäse. Sogar Proviantbrötchen und -brote belegt. So viel habe ich seit Jahren nicht mehr an einem Tag gemacht.

          5.48 Uhr: Ich verlasse das Haus Richtung U-Bahn-Station. Alle drei Rolltreppen auf dem Weg nach unten sind kaputt, ich muss eine ältere Dame bitten, mir mit dem Koffer zu helfen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Arbeiter mit Mundschutz entladen am Flughafen Wien-Schwechat Schutzausrüstung aus einem Flugzeug der Fluggesellschaft Austrian Airlines, das aus China gelandet ist.

          Corona-Krisenhilfe : China jetzt nicht auf den Leim gehen

          Peking inszeniert sich als Helfer in der Corona-Not. Dankbarkeit dafür ist in Ordnung. Es muss aber möglich bleiben, die wahren Verhältnisse in China offen anzusprechen.

          Corona-Lage in Süditalien : Aufrufe zur Revolution

          In Süditalien drohen Menschen mit „Sturm auf die Paläste“. Der Geheimdienst warnt vor sozialen Unruhen. Schon gab es versuchte Plünderungen. Die wirtschaftliche Lage der Region ist wegen Corona fatal.